Alle Kategorien
Suche

Stephen Kings "Under the Dome" - Buch und Serie

Stephen King ist ein US-amerikanischer Schriftsteller. Er schreibt Bücher, die meist dem Horror Genre zugeordnet werden. Oftmals wurden seine Bestseller verfilmt. Dem Roman "Under the Dome" (im Deutschen: "Die Arena") hat man nun sogar eine Serie gewidmet. Eine gute Möglichkeit, um das umfangreiche Buch auf den Bildschirm zu bringen.

Von einer Kuppel von der Außenwelt abgeschnitten - eine Kleinstadt in Nöten
Von einer Kuppel von der Außenwelt abgeschnitten - eine Kleinstadt in Nöten

Eine Serie sollte auch für diejenigen spannend sein, die das Buch bereits gelesen haben. Daher muss der Inhalt abgewandelt werden. In der Serie "Under the Dome" ist das geschehen, aber wie weit darf man dabei gehen? Einige wichtige Unterschiede könnten für Leser oder Zuschauer interessant sein.

Geschichte des Romans "Under the Dome"

  • Die Buch erschien bereits im Jahr 2009 und ist auch als Hörbuch erhältlich. Die Erstausstrahlung der Serie in den USA dagegen war erst 2013. In Deutschland wurde die Serie auf ProSieben ausgestrahlt. Die zweite Staffel ist jedoch noch nicht erschienen.
  • Der Ort des Geschehens ist die amerikanische Kleinstadt "Chester's Mill" im Bundesstaat Maine. Eines Tages geschieht etwas Unerklärliches: Ein undurchdringbares Kraftfeld in Form einer Kuppel legt sich über die Stadt und schirmt sie damit völlig von der Außenwelt ab.
  • Nach einigen Unfällen an der Kuppel (mehrere Autos, ein Flugzeug prallen dagegen) muss sich die Bevölkerung der Kleinstadt in Eigenregie organisieren. Versuche, von außen hinein zu kommen, schlagen fehl.
  • Innerhalb der Stadt bilden sich zwei Lager. Eines um den Stadtrat Jim "Big Jim" Rennie und eines um den ehemaligen Soldaten Dale "Barbie" Barbara.
  • Big Jim sieht in der Kuppel eine Möglichkeit, völlige Macht über die wehrlosen Stadtbewohner auszuüben. Barbie hingegen versucht, die öffentliche Ordnung aufrechtzuerhalten.

Die Figuren in Buch und Serie

  • Angie: In der Serie ist sie eine der Protagonistinnen. Mit drei anderen Jugendlichen hat sie eine unerklärliche Verbindung zur Kuppel und rätselt um deren Herkunft. Im Buch jedoch wird Angie gleich zu Beginn von Big Jims Sohn Junior getötet.
  • Junior hat im Buch psychopathische Züge und ist sehr gefährlich. In der Serie dagegen wird seine Psychopathie anfangs vom Zuschauer vermutet, mit der Zeit jedoch ungewisser.
  • Auch werden Junior und einige Freunde von ihm durch Big Jim zu Polizisten ernannt. Im Buch verbreitet Junior so Angst und Schrecken. In der Serie dagegen schließt Junior sich der Gruppe um Angie an.
  • Schon sehr früh wird in der Serie der Auslöser der Kuppel entdeckt: Ein schwarzes Ei umgeben von einer Miniaturkuppel. Im Buch stoßen die Protagonisten erst sehr viel später auf einen Auslöser, der radioaktiv strahlt und nicht bewegt werden kann.
  • Barbie arbeitet im Buch im stadtbekannten Diner als Koch. In der Serie tötete er vor dem Erscheinen der Kuppel den Ehemann der Journalistin Julia Shumway.
  • Big Jims verstorbene Ehefrau hat in der Serie die Kuppel in einigen Kunstwerken schon Jahre vorher verarbeitet. Big Jim und Junior fühlen sich durch ihre Vorahnungen auserwählt. Im Buch fehlt dies.

Wirkung der Unterschiede

  • Die beiden entgegenstehenden Lager sind im Buch eindeutiger gezeichnet. Durch den Mord an Julias Ehefrau erscheint Barbie in der Serie nicht mehr als der zweifelsfrei "Gute". Big Jim dagegen wirkt durch die Vorahnungen seiner Frau nicht mehr von Grund auf "Böse".
  • Junior nutzt seine Stellung als Polizist im Buch gnadenlos aus. Er vergewaltigt und tötet. In der Serie dagegen, ist sein Charakter nicht eindeutig. 
  • Mit Angie gewinnt die Serie eine weitere starke, weibliche Protagonistin. Im Buch liegt dieser Schwerpunkt auf Julia Shumway.

Die Serie ist mit der ersten Staffel noch nicht am Ende der Geschichte angelangt. Unterschiede können daher wieder an die Buchvorlage angepasst werden oder sich völlig von ihr abwenden. Bisher ist die Serie trotz der Unterschiede so spannend wie das Buch und bleibt es hoffentlich auch (Stand: Oktober 2013).

Teilen: