Alle Kategorien
Suche

Stein streichen - was Sie beachten sollten

Wenn Sie Stein streichen wollen, kann das mehrere Gründe haben. Sie möchten beispielsweise eine Steinmauer oder eine Natursteinwand im Wohnzimmer streichen, um eine glänzende Oberfläche zu erreichen. Eine andere Möglichkeit bietet sich im farblichen Schmücken von Steinen an, die Sie zum Verschenken oder als Gedenksteine verwenden können.

passende Steine zum Bemalen
passende Steine zum Bemalen © Karla Kornbauer / Pixelio

Bevor Sie Stein streichen, muss dieser sauber und trocken sein. Bei einer farblichen Gestaltung müssen Sie erst eine Grundierung aufbringen. Danach können Sie die Motive aufmalen.

Stein als Schmuck- oder Erinnerungsgegenstand streichen

  • Suchen Sie sich zum Bemalen geeignete Steine. Geeignet sind mittelgroße Steine mit einer relativ glatten Oberfläche. Diese finden Sie auf Baustellen oder an Ufern von Flüssen und Seen.
  • Auch wenn Sie auf einer Reise sind, können Sie ein steinernes Andenken mit nach Hause nehmen. Sie werden Sie dann an die jeweiligen Orte bei jedem Anblick erinnern.
  • Wählen Sie Farbe und Lacke aus. Sehr gut verwendbar ist Acrylfarbe. Sie erhalten Sie in jedem Baumarkt oder Farbenladen. Wenn Sie größere Mengen benötigen, kaufen Sie Farbe in Tuben. Bei kleineren Mengen tut es auch ein Gläschen.
  • Acrylfarbe können Sie zwar mit Wasser leicht verdünnen. Besser ist ein unverdünntes Auftragen, da die Farbe dann besser deckt.
  • Beachten Sie, falls die Farbe einmal getrocknet ist, kann sie nicht mehr ausgewaschen werden. Bitte den Pinsel immer auswaschen und nicht eintrocknen lassen.
  • Möchten Sie Lack zum Stein streichen verwenden, besorgen Sie sich wetterfesten Lack aus dem Baumarkt.

Kleine Küchenschwämme als nützliche Helfer

  • Für das Grundieren können Sie Farbe sehr einfach mit einem kleinen Schwamm auftragen. Geeignet dafür sind quer durchgeschnittene Küchenschwämme, am besten drei Teile gleicher Größe.
  • Die Tubenfarbe drücken Sie auf einen Wegwerfteller. Mit Ihrem Schwämmchen kann die Farbe von hier problemlos aufgetupft werden. Den Stein können Sie mit dem Schwämmchen streichen oder betupfen.
  • Möchten Sie Ihr steinernes Kunstwerk weiter verschönern, streuen Sie auf die nasse Lackschicht ein wenig Glitzerstaub. Wenn das Ganze abgetrocknet ist, können Sie nochmals Lack und Glitzer auftragen.
  • Besondere Konturen zeichnen Sie mit einem Pinsel.

Für die ideale Trocknung der Farb- und Lackschichten sorgt die Sonne. Auch bei 60 Grad im Backofen geht das Trocknen schnell und zuverlässig.

Teilen: