Was Sie benötigen:
  • Medikamente aus der Apotheke oder vom Arzt
  • Wasser und Tee
  • Bronchialtee
  • 1 TL Fenchelfrüchte
  • 250 ml kochendes Wasser
  • kleines Sieb
  • Honig
  • Milch

Will die Luftröhre Fremdkörper loswerden, so ist ein Hustenreiz vorprogrammiert. Aber starker Husten ist auch ein typisches Symptom für eine Erkältung oder für weitere Atemwegserkrankungen. Bei Kindern kann dies auch aufgrund einer Bronchitis oder eines Keuchhustens vorkommen. Dies bedarf unbedingt ärztlicher Abklärung, da diese Krankheiten ansteckend sind und spezielle Medikamente benötigt werden.

Hier sollte ein Arzt bei Husten aufgesucht werden

  • Dauert der starke Husten 2-3 Wochen und tritt keine wesentliche Besserung auf, sollte ein Arzt zur genauen Abklärung aufgesucht werden. Bei Kindern sollte der Arztbesuch allerdings schon eher erfolgen, um ansteckende Kinderkrankheiten schnell zu behandeln.
  • Kommen auch noch Fieber, Atemnot oder Brustschmerzen hinzu, ist ein Arztbesuch unumgänglich.
  • Spucken Sie beim Husten blutiges oder gelb-grünliches Sekret aus, dann sind das Alarmzeichen.

Hilfe bei starkem Husten

  • Es gibt zahlreiche Medikamente um starken Husten loszuwerden. Diese gibt es rezeptfrei in jeder Apotheke, aber auch Ihr behandelnder Arzt kann Ihnen nach einer Untersuchung ein Rezept ausstellen.
  • Rauchen Sie? Bei einem starken Husten ist dies natürlich nicht gut für Ihre Bronchien. Verzichten Sie auf den Glimmstängel oder reduzieren Sie zumindest Ihre Rauchgewohnheiten.
  • Trinken Sie viel, damit sich der festsitzende Schleim gut lösen kann. Wasser und Tee sind zu empfehlen, aber auch spezielle Bronchialtees aus der Apotheke oder dem Drogeriemarkt können Linderung verschaffen.
  • Frischer Fencheltee aus Fenchelfrüchten kann heilend wirken. Übergießen Sie 1 Teelöffel Fenchelfrüchte mit 250 ml kochendem Wasser. Lassen Sie alles 10 Minuten ziehen, um dann die Früchte mit einem Sieb zu entfernen. Dann können Sie den Tee trinken und auch gerne mit Honig etwas süßen.
  • Eine heiße Milch mit Honig kann auch sehr wohltuend sein, achten Sie aber auf die Temperatur, Sie wollen sich ja nicht auch noch den Mund verbrennen.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.