Alle Kategorien
Suche

Stahlträger - das Gewicht können Sie so berechnen

Das Gewicht von Stahlträgern können Sie berechnen, wenn Sie den Flächeninhalt des Profilquerschnitts, die Länge und die Dichte des Materials kennen. Dabei gilt es, einige spezifische Probleme zu bewältigen.

Skizze zur Erklärung des Flächeninhalts vom Sechseck
Skizze zur Erklärung des Flächeninhalts vom Sechseck

Bestimmung der Querschnittsfläche von Stahlträgern

  • Viele Stahlträger haben ein Profil, das Sie recht leicht in Rechtecke zerlegen können, zum Beispiel ein T- oder ein U-Träger. Der Flächeninhalt von Rechtecken ist das Produkt aus Länge und Breite. Die Breite ist in dem Fall die Dicke des Profils.
  • Bei runden Stahlträgern kommt es darauf an, ob Sie eine Röhre haben oder ein Vollprofil. Beim Vollprofil ist die Formel (d/2)2 * 3,14. Sollte es eine Röhre sein, müssen Sie davon die Fläche des Hohlraums subtrahieren. Diese ist (d/2-Wanddicke)2 * 3,14. Die Querschnittsfläche ist demnach (d/2)2 * 3,14 - (d/2-Wanddicke)2 * 3,14. Da d im Verhältnis zur Wanddicke groß ist, können Sie auch näherungsweise mit Außendurchmesser d mal Wandstärke rechnen.
  • Bei Sechskantprofilen rechnen Sie 3 mal die Länge einer Kante und multiplizieren das Ergebnis mit der Hälfte dieser Länge mal Wurzel aus 3 (siehe Skizze).

Umrechnung der Einheiten vor der Gewichtsbestimmung

  • Die genannten Größen werden Sie in der Regel in mm messen oder angegeben bekommen. Die Länge der Träger wird üblicherweise in Meter angegeben. Rechnen die den Flächeninhalt in m2 um.
  • Da 1 m 1000 mm hat, hat also 1 m2 immer 1000 x 1000 = 1 000 000 mm2. Sie müssen also den in mm2 ermittelten Flächeninhalt durch eine Million teilen, damit Sie diesen in m2 bekommen.
  • Die Dichte von Stahl schwankt zwischen 7850 kg/m3 und 7870 kg/m3.
  • Sie können sich nun eine Formel erstellen, nach der Sie ganz leicht das Gewicht je m des Stahlträgers errechnen können, indem Sie die errechnete Querschnittsfläche durch 1 000 000 teilen und mit der Dichte des Stahls, aus dem der Träger ist, multiplizieren.
  • Beispiel: Querschnittsfläche 1500 mm2, Dichte 7850 kg/m3. Gewicht = 1500/1000000 m2 * 7850 kg/m3 * x m = 11,775 kg/m * x m.
Teilen: