Alle Kategorien
Suche

Spinnen fangen - so klappt's

Sollten Sie weniger Angst vor Spinnen haben, so können Sie die Arachnoiden auch mit einfachen und gleichzeitig effektiven Methoden fangen. Es muss nicht immer direkt zur Chemiekeule gegriffen werden. Auch Hausmittel reichen und Sie haben schnell wieder Ruhe.

Spinnen können Sie einfach fangen.
Spinnen können Sie einfach fangen.

Was Sie benötigen:

  • Glas
  • Bierdeckel oder Blatt Papier
  • Alternativen:
  • Staubsauger
  • Fliegenklatsche
  • eingerollte Zeitung
  • Spinnengreifer

Spinnen mit einem Glas fangen - Anleitung

  1. Um die Spinnen, welche sich eventuell in Ihre vier Wände verirrt haben, auf einfache Art und Weise mit einem Glas zu fangen, sollten Sie das Tier genau abpassen und im richtigen Moment das Glas überstülpen.
  2. Haben Sie die Spinne unter dem Glas gefangen, so können Sie nun vorsichtig einen Bierdeckel oder aber ein dickeres Stück Papier (dünne Pappe) unter die Glasöffnung schieben.
  3. Zu guter Letzt heben Sie das Glas mitsamt Papierboden an und bringen die Spinne einfach nach draußen. Dort können Sie das Glas schließlich einfach öffnen und die Spinne in die Freiheit entlassen.

So fangen Sie Spinnen und beseitigen sie

  • Der Staubsauger zählt zur mit am häufigsten eingesetzten Alternative, wenn es darum geht, Spinnen zu fangen und auf einfache Art und Weise zu beseitigen. Halten Sie das Saugrohr einfach auf das Tier und saugen Sie die Spinnen auf. Denken Sie daran, dass Sie den Beutel hinterher gut verschließen und direkt entsorgen.
  • Alternativ können Sie auch eine Fliegenklatsche oder aber eine eingerollte Zeitung zum Einsatz bringen und die Spinnen auf diese Weise beseitigen.

Spinnen mit Spinnenfänger lebendig fangen und freilassen

  • Im Handel erhalten Sie spezielle Spinnengreifer, wenn Sie das Tier fangen und leben lassen möchten. Diese funktionieren ebenso wie die Methode zum Fangen mit dem Glas. Der Unterschied besteht darin, dass Sie einen Griff haben, welcher mit einem Behälter versehen ist. Auf Knopfdruck schiebt sich schließlich eine dünne Platte über den Behälter und Sie können die Spinnen wieder in die Natur setzen. Dieser Spinnengreifer eignet sich auch bestens Insekten, wie Bienen, Wespen, etc.
  • Eine weitere Alternative ist ein Spinnengreifarm. Dieser besitzt einen längeren Stiel mit einer ungefähren Länge von einem Meter. An einem Ende sind Kunststoffborsten zu finden, welche sich per Knopfdruck (Knopf befindet sich am anderen Ende des Stiels) öffnen. Sitzt die Spinne still, so fährt man mit dem Kunststoffborsten über das Tier. Wird der Knopf wieder losgelassen, so schließen sich die Borsten und die Spinne ist darin gefangen. So können Sie das Tier schließlich aus sicherer Entfernung in die Freiheit entlassen.
Teilen: