Alle Kategorien
Suche

So berücksichtigen Sie den Unterschied zwischen Sicht- und Haltelinie richtig

Solche Fragen und Probleme tauchen nur in Fahrstunden bzw. Fahrprüfungen auf. Mit etwas Wissen aus der Fahrschultheorie lässt sich jedoch der Unterschied zwischen Sichtlinie und Haltelinie erkennen (und dann natürlich auch berücksichtigen).

Der Unterschied zwischen Sicht- und Haltelinie ist bei einem Stopp-Schild wichtig
Der Unterschied zwischen Sicht- und Haltelinie ist bei einem Stopp-Schild wichtig

Was Sie benötigen:

  • Einen Moment Zeit

Unterschied zwischen Sichtlinie und Haltelinie - so verhalten Sie sich richtig

  • Was ist eine Haltelinie? Solch eine durchgezogene, weiß markierte Linie quer über die Straße gibt es beispielsweise an Ampeln oder vor einem Stopp-Schild. Die Anweisung dort ist eindeutig: Sie müssen mit dem Auto vor dieser Linie stoppen bzw. halten, bei roter Ampel und bei einem Stopp-Schild auf jeden Fall.
  • Was ist eine Sichtlinie? Diese Linie ist auf keiner Straße eingezeichnet. Es ist eine gedachte Linie. Sie befindet sich beispielsweise bei einer Kreuzung oder einer Einmündung genau an der Stelle, an der der Autofahrer die Verkehrssituation beurteilen kann. Sprich: Sie befindet sich dort, wo man den Verkehr, dem Sie in diesem Fall die Vorfahrt geben müssen, überhaupt sehen kann.
  • Was ist der Unterschied zwischen der Sichtlinie und der Haltelinie? In den meisten Fällen werden diese beiden Linien nicht zusammenfallen. An der Haltelinie eines Stopp-Schildes werden Sie mit Sicherheit nicht erkennen können, ob Querverkehr kommt. Die Sichtlinie kann also viel weiter vorne Richtung Kreuzung oder Einmündung liegen.
  • Wie berücksichtigen Sie diesen Unterschied in der Fahrpraxis? Zunächst müssen Sie an der Haltelinie stoppen, egal ob rote Ampel oder Stopp-Schild. Wenn Sie nun keine Einsicht in die Querstraße oder in die Kreuzung haben, müssen Sie sich langsam dort hineintasten, sprich: vorsichtig in die Kreuzung hineinfahren, und zwar bis zur gedachten Sichtlinie, von der aus Sie die Verkehrssituation überblicken können. Keinesfalls dürfen Sie dabei jedoch dem (bevorrechtigten) Verkehr in die Quere kommen (und so eine Vorfahrt erzwingen).
  • Klingt kompliziert und das ist es auch. Nicht umsonst gibt und gab es zahllose Streitfälle gerade über diese Sichtlinie zwischen Fahrlehrer, Fahrprüfer und Fahrschüler. Erfahrene Autofahrer haben dieses Hineintasten in eine Kreuzung verinnerlicht. Aber es gibt zweifelsohne immer wieder Kreuzungen und Verkehrssituationen, die eine besondere Vorsicht erfordern.
  • Verinnerlichen Sie daher die Regel: Stoppen an der Haltelinie, dann vorsichtig in den Kreuzungsbereich hineinfahren und an der Stelle nochmals halten, an der Sie ein eventuell sich der Kreuzung näherndes, bevorrechtigtes Auto sehen können (Sichtlinie). Erst wenn Sie sicher sind, dass nichts kommt, können Sie fahren. Diesen Moment Zeit sollten Sie sich nehmen und auch Ihr Fahrlehrer oder Prüfer sollte in diesem Augenblick nicht ungeduldig sein. Denn die Situation zeigt einerseits, dass Sie den Unterschied zwischen Haltelinie und Sichtlinie gut kennen und andererseits einen Unfall aus Sichtmangel vermeiden, an dem Sie in diesem Fall schuld wären.
Teilen: