Alle Kategorien
Suche

Vorfahrtsregeln lernen - so verhalten Sie sich korrekt im Straßenverkehr

Im Straßenverkehr sind besonders die Vorfahrtsregeln wichtig, denn wenn sie nicht beachtet werden, kracht es schnell. Diese Regeln müssen Sie also so gründlich lernen, bis Sie sie im Schlaf beherrschen. Wenn Sie an jeder Kreuzung erst nachdenken müssen, wer zuerst fahren darf, machen Sie etwas falsch.

An jeder Ampel sind auch Vorfahrtsschilder
An jeder Ampel sind auch Vorfahrtsschilder © Rainer Sturm / Pixelio

Viele Unfälle geschehen wegen Missachtung der Vorfahrtsregeln, die der ein oder andere Autofahrer auch wieder vergessen hat.

Diese Vorfahrtsregeln müssen Sie beachten

  • Wenn keine Schilder aufgestellt sind, die regeln, wer zuerst fahren darf, gilt immer die Vorfahrtsregel rechts vor links. Wer also von rechts kommt, hat Vorfahrt. Besonders häufig ist diese Regelung in Wohngebieten anzutreffen. Hier haben Sie also viele Gelegenheiten, die Regel zu lernen.
  • An den meisten Kreuzungen ist das rot umrahmte dreieckige Vorfahrt-achten-Schild angebracht, bei dem die Spitze nach unten zeigt.
  • Beim Einfahren in die Autobahn hat der dort fließende Verkehr immer Vorfahrt. Beschleunigen Sie auf dem dafür vorgesehenen Streifen, sodass Sie auf ein Tempo kommen, das den rückwärtigen Verkehr beim Einfahren nicht behindert.
  • Sollte der Streifen zu kurz werden, weil zu starker Verkehr herrscht, fahren Sie auf dem Streifen weiter. Halten Sie nicht an, denn ein stehendes Fahrzeug, das auf die Autobahn auffährt, gefährdet die anderen Verkehrsteilnehmer extrem, die ja meist mit über 80 km/h unterwegs sind.
  • Wer sich auf einer Straße mit abknickender Vorfahrt befindet, hat vor einmündenden Straßen Vorfahrt.
  • Das rautenförmige gelb-weiß-schwarze Vorfahrtsschild bedeutet, dass Sie sich auf einer Vorfahrtsstraße befinden und mindestens an der nächsten Kreuzung ebenfalls zuerst fahren dürfen.
  • Das weiß-rote Schild (Spitze zeigt nach oben) mit der abgebildeten Kreuzung sagt Ihnen, dass an dieser Kreuzung der Querverkehr vor Ihnen fahren darf. 
  • Nähern Sie sich einer Ampel, die ausgefallen ist, sind zwei Vorfahrtsregeln möglich: Entweder steht ein Polizist in der Kreuzung, der jeder Spur Handzeichen gibt;  falls nicht, gelten die an jeder Kreuzung zusätzlich zur Ampel aufgestellten Verkehrszeichen.
  • Wollen Sie an einer stark frequentierten Kreuzung links abbiegen, schauen Sie, ob Sie einen Abbiegerpfeil entdecken. Wenn dieser grün aufleuchtet, muss der Querverkehr anhalten, und Sie dürfen fahren.
  • Das Überfahren einer roten Ampel kann übrigens zum vorübergehenden Entzug des Führerscheins führen, ganz abgesehen davon, dass es sehr gefährlich ist.

Vorfahrt der Fußgänger und Radfahrer beachten

  • An Übergängen für Fußgänger haben diese immer Vorrang. Seien Sie also bei Annäherung an einen Zebrastreifen besonders aufmerksam.
  • Als Linksabbieger müssen Sie vor allem in Städten auf geradeaus fahrende Radfahrer achten, die Ihre Spur während Ihres Abbiegens queren. Die Radfahrer haben Vorfahrt.
  • Dasselbe gilt für Fußgänger, die grundsätzlich besonders gefährdet sind, da sie keinen Schutz (Blech) um sich haben.

Fahren Sie lieber defensiv und bestehen nicht in jeder Situation auf Ihr Recht. Fahren Sie besser entspannt und schonen Ihre Nerven. Diese Gelassenheit können Sie auch lernen.

Teilen: