Alle Kategorien
Suche

Single und Camping - so zelten Sie alleine

Man muss nicht alles zu zweit machen. Manchmal kann es auch schön sein, einfach etwas Zeit für sich alleine zu haben. Wenn Sie gerade Single sind, was spricht dann gegen einen Camping-Ausflug? Nur Sie, Ihr Zelt und die freie Natur! Einige Dinge sollten Sie dabei aber berücksichtigen, damit Ihre Tour auch wirklich entspannend wird.

Auch als Single kann man zelten.
Auch als Single kann man zelten.

Als Single auf einen Camping-Trip zu gehen, verspricht zwar Ruhe und Entspannung, hat jedoch auch einige deutliche Nachteile, derer Sie sich bereits im Vorfeld bewusst werden sollten. Stellen Sie sich unbedingt auf diese Umstände ein, sonst kann es tatsächlich gefährlich für Sie werden.

Das gilt es beim Solo-Camping zu beachten

  • Wenn Sie alleine unterwegs sind, müssen Sie besonders auf sich achtgeben und sollten Gesundheitsrisiken um jeden Preis vermeiden. Bedenken Sie, dass wenn Sie sich etwa verletzen, niemand da ist, um Hilfe zu holen.
  • Außerdem haben Sie niemanden bei sich, mit dem Sie sich über eine bestimmte Route beratschlagen können. Es liegt also grundsätzlich mehr Verantwortung auf Ihren eigenen Schultern. Die Planung im Vorfeld gewinnt ebenfalls an Relevanz.
  • Gerade dann, wenn Sie noch nicht lange als Single unterwegs sind, sollten Sie vorher abschätzen, ob Sie eventuell unter der Einsamkeit unterwegs leiden werden. Jeder Mensch reagiert darauf anders.

Als Single hat man es schwerer

  • Als Single hat man es tatsächlich beim Camping schwerer. Bedenken Sie, dass Sie alle Gegenstände, die man sonst zu zweit benutzt und trägt, nun alleine schleppen müssen. Dazu zählt neben dem Zelt auch der Kocher, das Erste-Hilfe-Set, aber auch Taschenlampe und Wasserfilter.
  • Sie können auf der anderen Seite aber auch Gewicht einsparen. Jegliche Ausrüstung, wie Zelt oder Kocher, gibt es auch in Solo-Ausführung.
  • Sie sollten im Vorfeld testen, ob Sie in der Lage sind, Ihr Zelt alleine aufzubauen. Es gibt nämlich einige Modelle, bei denen das durchaus anspruchsvoll ist. Während Ihres Camping-Trips auf einmal festzustellen, dass Sie Ihr Zelt nicht aufgebaut bekommen, wäre fatal!

Grundsätzlich ist zu beachten, dass sämtliche Hinweise sich auf eine mehrtägige Tour mit Zelt und Rucksack beziehen. Wenn Sie sich stationär an einem Campingplatz aufhalten, werden Sie mit den genannten Problemen nicht konfrontiert sein, weil Sie ständig andere Menschen um sich herum haben. Dann ist es aber auch mit Ruhe und Entspannung nicht weit her.

Teilen: