So erwerben Sie eine SIM-Karte für die USA-Reise

  • Bitte beachten Sie zunächst, dass Handys in Amerika Cell Phones oder auch Mobile Phones heißen.
  • Wenn Sie ein Handy in Deutschland, in Österreich oder in der Schweiz erworben haben, dann funktioniert  dies in den USA nur als Mehrband-Mobiltelefon (Triband Handy). Schauen Sie in der Bedienungsanleitung nach oder erkundigen Sie sich beim Provider, ob es USA-tauglich ist, bevor Sie damit dorthin reisen.
  • Wenn Sie also bereits so ein Triband Handy benutzen, dann sollte es in den USA ebenso einsatzbereit sein. Allerdings müssen Sie sich dort dann auf eine relativ hohe Minutengebühr einstellen. Deshalb ist es empfehlenswert, eine spezielle SIM-Karte, am besten eine Prepaid Karte, zu kaufen.
  • Im Internet gibt es verschiedene Anbieter, bei den Sie so eine USA Prepaid SIM-Karte beziehen können. Diese legen Sie dann einfach in Ihr deutsches Triband Handy ein und benutzen es für inneramerikanische Gespräche, für die Sie dann ca. 10 bis 20 Cent bezahlen. Damit sparen Sie viel an Gebühren.
  • Achten Sie darauf, dass die SIM-Karte auch zu Ihrem deutschen Telefon-Anbieter passt. Beispiele für SIM-Karten-Anbieter, die USA-Karten anbieten, sind u.a. T-Mobile, TuYo, O2, AT&T.
  • Wenn Sie ein T-Mobile Handy besitzen, dann ist es ganz einfach. Denn Sie können in den USA einfach in einen Shop von T-Mobile gehen - die gibt es in allen größeren Städten dort - und so eine Prepaid SIM-Karte ganz einfach erwerben. Damit haben Sie auch automatisch Ihre eigene US-Rufnummer. Einheiten zum Telefonieren gibt’s es von rund 20 Dollar aufwärts. Dabei sollten Sie auf ein Verfall-Datum achten. Mit diesen Karten können Sie auch Auslandsgespräche führen. Dies kostet allerdings wieder hohe Gebühren. Günstig ist es nur für inneramerikanische Gespräche.
  • Versuchen Sie einmal die günstige Kombi zusammen mit Standard-Telefonkarten. Sie können nämlich für Ihr Mobiltelefon auch Telefonkarten (prepaid phone cards) in nahezu jedem Supermarkt der USA kaufen. Damit erhalten Sie eine kostenlose Zugangsnummer (z. B. 1-800er Nummer).
  • Wenn Sie diese Karten nutzen wollen, dann ist es auch hier empfehlenswert, sich bei Ihrem deutschen Provider zu erkunden, ob Sie mit Ihrem deutschen Triband Handy während Ihres Aufenthaltes in den USA solche 1-800er Nummern kostenlos anwählen können. Manchmal werden dafür nämlich Auslands-Minutengebühren verrechnet.
  • Wenn Ihr Provider aber grünes Licht für eine kostenlose Nutzung gibt, dann ist es für Sie sehr günstig, mit der Kombination Telefonkarte und eigenem Handy von den USA aus zu telefonieren. Normalerweise funktioniert Ihr Handy dann sofort, wenn Sie in den Staaten gelandet sind, und ist damit einsatzbereit.