Alle Kategorien
Suche

Sex in der Nähe - so reagieren Sie angemessen

Sie sitzen gerade in Ihrem Wohnzimmer, Ihrem Garten oder sind unterwegs, als Sie die eindeutigen Geräusche hören oder die Personen beim Akt vielleicht sogar sehen. Was machen Sie jetzt? Wie verhalten Sie sich und wie gehen Sie auch danach mit den Erlebnissen um? Wenn Menschen beim Sex von anderen ganz in der Nähe erwischt werden, ist das meist für beide Parteien sehr unangenehm.

So gehen Sie mit Sex in der Nähe um.
So gehen Sie mit Sex in der Nähe um.

Was Sie benötigen:

  • Coolness
  • Aufgeschlossenheit

So gehen Sie mit der Sex-Situation gelassen um

Wenn Sie merken, dass andere Menschen in Ihrer Nähe Sex haben, versuchen Sie dabei in erster Linie gelassen zu bleiben. Sex ist ja eigentlich immer eine schöne und vor allem ganz natürliche Sache.

  • Einfacher im Umgang ist es, wenn Sie die Sex-Situation nur hören oder ihr räumlich gut ausweichen können, ohne dass das Liebespaar Sie wahrnimmt.
  • Reagieren Sie dann nicht zu abrupt, sondern versuchen Sie sich eher still und heimlich aus der Affäre zu ziehen. Haben Sie nur die Geräusche wahrgenommen, versuchen Sie sofort zu erkennen, woher diese kommen, und gehen Sie der unbequemen Situation dann aus dem Weg, indem Sie in einen anderen Raum gehen, die Musik etwas aufdrehen oder einen großen Bogen um das Paar machen.
  • Auf keinen Fall sollten Sie laut Ihr Entsetzen von sich geben oder vor Schreck laut aufschreien. Das bringt nur unnötige Peinlichkeiten mit sich.
  • Wenn Sie in ein Zimmer kommen, in dem Menschen gerade Sex haben, versuchen Sie sich Ihre Überraschung nicht anmerken zu lassen und gehen Sie möglichst schnell wieder heraus. Sprechen Sie die Personen danach auch nicht unbedingt noch einmal auf die Situation an, das ist meist sehr unangenehm.

Sie stört der Geschlechtsverkehr in Ihrer Nähe?

  • Wenn Sie sich von dem Sex in der Nähe gestört fühlen, beispielsweise, weil Sie des Öfteren wegen Ihrer zu lauten Nachbarn nicht schlafen können, müssen Sie das Thema offen und ehrlich ansprechen. Natürlich können Sie auch einen Zettel in den Briefkasten werfen, wenn Ihnen das Thema unangenehm ist, allerdings wäre eine persönliche Ansprache der bessere Weg.
  • Wenn Sie Ihre Nachbarn oder sonstige Personen auf Ihr Sexleben ansprechen, müssen Sie dabei immer bedenken, dass Sie hier in die Privatsphäre der Personen eindringen, also versuchen Sie die Diskussion sachlich und vor allem mit freundlichem Ton und Verständnis aufzubauen. Vielleicht reicht auch schon ein kleiner Hinweis "durch die Blume", damit die Person versteht, auf was Sie hinaus wollen.

Teilen: