Viele Programme und Spiele lassen sich einfach aus dem Internet herunterladen und sich dann ganz problemlos installieren. Manchmal tauchen jedoch Fehlermeldungen wegen fehlender Dateien auf. Oftmals fehlt hierbei die Datei sdl.dll. Doch wofür wird diese Datei eigentlich benötigt?

Die dll-Dateien und ihre Funktion

  • Wenn Sie Ihren Computer nutzen, bedeutet das, dass Sie eine Vielzahl verschiedener Programme und Tools verwenden.
  • Damit diese Programme funktionieren, gibt es Hilfsdateien - die sogenannten dll-Dateien.
  • Normalerweise werden sie von Programmen, die Sie installieren, gesucht und automatisch mitinstalliert.
  • Wenn dies nicht der Fall ist, erscheint eine Fehlermeldung, beispielsweise "sdl.dll fehlt".

Diese Datei müssen Sie dann "per Hand" nachinstallieren.

So installieren Sie die sdl.dll-Datei

  1. Bevor Sie die Datei sdl.dll installieren können, müssen Sie sie zunächst einmal herunterladen.
  2. Öffnen Sie dann die heruntergeladene Zip-Datei und entpacken Sie sie in den Ordner des Programmes, das Sie eigentlich installieren möchten.
  3. Wenn es schon eine Datei mit diesem Namen im Verzeichnis gibt, überschreiben Sie diese.
  4. Dann fahren Sie Ihren Computer herunter und starten Sie ihn neu.
  5. Versuchen Sie dann noch einmal, das Programm zu installieren.
  6. Wenn dies immer noch nicht funktioniert, klicken Sie auf Start und dann auf Ausführen.
  7. In das dann erscheinende Feld geben Sie dann "CMD" ein.
  8. Dann geben Sie Folgendes ein: regsvr32 sdl.dll.

Wenn Sie nun einen weiteren Neustart machen und noch einmal versuchen, das Programm zu installieren, sollte es die neue dll-Datei erkennen und die Installation sollte reibungslos funktionieren.