Alle Kategorien
Suche

Scheibengardinen nähen - so wird's blickdicht

Gerade in der dunklen Jahreszeit schalten wir oft früh das Licht in unseren Wohnräumen ein und der Rollladen ist noch nicht runtergelassen. Hier eignen sich blickdichte Scheibengardinen sehr gut, die man einfach selbst nähen kann, um die Neugier der Nachbarn draußen zu lassen. Frauen jeden Alters fühlen sich einfach wohler, wenn Sie wissen, dass man Sie trotz Beleuchtung nicht beobachten kann.

Nach innen blickdicht, nach außen auch.
Nach innen blickdicht, nach außen auch. © Rainer Sturm / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Stoff
  • Garn
  • Stecknadeln
  • Schere
  • Maßband
  • 2 Gardinenstangen mit 4 Häckchen
  • oder 4 selbstklebende Häckchen

Sie möchten vor neugierigen Blicken der Nachbarn geschützt sein? Möchten aber keine großartigen Vorhänge an den Fenstern? Hier sind kleine blickdichte Scheibengardinen genau das Richtige, diese sind schnell und einfach zu nähen.

Blickdichte Scheibengardinen im Nu selbst gemacht

  1. Messen Sie Ihre Fenster aus, nur die Fenster, nicht den Rahmen.
  2. Rechnen Sie die Hälfte des Fensters in der Breite dazu, nun noch an jeder Seite 2 cm Nahtumrandung. Wenn Ihr Fenster zum Beispiel 140 cm breit und 60 cm hoch ist, müssen Sie 140 cm plus 70 cm rechnen, also 210 cm und dann noch 2 cm an beiden Außenseiten.  Demzufolge muss der Stoff 214 cm / 64 cm sein.
  3. Am besten Sie besorgen sich einen etwas dickeren Baumwollstoff, heben Sie ihn im Laden gegen das Licht und versuchen durchzuschauen. Wenn Sie nichts erkennen können, ist das genau der richtige Stoff für blickdichte Scheibengardinen.

Diese schnelle Anleitung für Scheibengardinen ist kinderleicht nachzunähen 

  1. Sie können den Stoff, bevor Sie ihn nähen, einmal kurz durchwaschen und bügeln, so ist er leichter zu bearbeiten.
  2. Stellen Sie Ihre Nähmaschine auf kleinen Zickzackstich ein und benutzen geeigneten Garn.
  3. Nun nähen Sie einmal den kompletten Stoff an allen Seiten um, nur ganz knapp etwa 3 mm, sodass er nicht mehr ausfransen kann.
  4. Jetzt legen Sie sich Ihre Gardinenstange zurecht und falten den Stoff an der Oberkante um die Stange und stecken den Stoff mit Stecknadeln fest. Ziehen Sie die Gardinenstange wieder heraus.
  5. Nähen Sie jetzt die Oberkante um, den gleichen Schritt befolgen Sie nun mit der Unterseite der Scheibengardinen.
  6. Schieben Sie jetzt die Gardinenstange durch die kleine Öffnung an der Oberseite und die andere an der Unterseite.
  7. Befestigen Sie die Häckchen an dem Fenster und stecken die fertige blickdichte Scheibengardine einfach auf die Häckchen.

Diese Scheibengardinen eignen sich auch sehr gut um sie an Dachfenstern anzubringen. Probieren Sie es aus, Sie werden begeistert sein.

Teilen: