Alle ThemenSuche
powered by

Rückwirkende Krankschreibung - was Sie dabei beachten sollten

Eine rückwirkende Krankschreibung ist nur in Ausnahmefällen möglich. Sie werden daher nur in Ausnahmefällen einen Arzt davon überzeugen können, dass er Ihnen eine rückwirkende Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausstellt. Wann das geht, erfahren Sie im Folgenden.

Weiterlesen

Eine rückwirkende Krankschreibung wird Ihnen nur ausnahmsweise ausgestellt.
Eine rückwirkende Krankschreibung wird Ihnen nur ausnahmsweise ausgestellt.

Erfahren Sie, wann eine rückwirkende Krankschreibung ausgestellt wird

  • Beachten Sie, dass eine rückwirkende Krankschreibung immer nur in Ausnahmefällen ausgestellt werden darf.
  • Wenden Sie sich hierzu an Ihren behandelnden Arzt.
  • Gesetzlich normiert sind die Bedingungen für die rückwirkende Krankschreibung in den Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses über die Beurteilung der Krankschreibung. Genaueres können Sie dort unter § 5 Abs. 3 nachlesen.
  • Grundsätzlich ist es so, dass Sie der behandelnde Arzt ab dem Zeitpunkt der ersten Untersuchung arbeitsunfähig schreibt. Hierzu gibt es jedoch die Ausnahme, dass der behandelnde Arzt ausnahmsweise und nach umfangreicher Prüfung eine rückwirkende Arbeitsunfähigkeit für die letzten zwei Tage ausstellen könnte.
  • Beachten Sie, dass Sie der Arzt nur dann arbeitsunfähig schreiben darf, wenn er vorab selbst eine Untersuchung durchgeführt hat. Sie werden immer nur dann krankgeschrieben, wenn Sie wegen der Erkrankung nicht arbeiten können oder dies zu einer Verschlechterung Ihrer Gesundheit führen könnte.
  • Rechtlich betrachtet ist die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung eine Urkunde. Sie dient als Beweis Ihrer Erkrankung. Der Arzt kann aber nicht rückwirkend beurteilen, wann Sie erkrankt sind. Er wird daher nach der Schwere Ihrer Erkrankung ausnahmsweise eine rückwirkende Krankschreibung ausstellen, wenn Ihre Krankheit schon sehr fortgeschritten ist.
  • Ihre eigene Aussage, ab wann Ihrer Erkrankung vorlag, ist keinesfalls ausreichend, um eine rückwirkende Krankschreibung zu erhalten.

Wann Sie eine ärztliche Krankschreibung benötigen

  • Sie sollten wissen, dass Sie, immer wenn Sie krank sind, noch an demselben Morgen Ihren Arbeitgeber anrufen und in Kenntnis setzen müssen.
  • An welchem Krankheitstag Sie eine ärztliche Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bzw. eine Krankschreibung benötigen, legt dann Ihr Arbeitsvertrag fest.
  • Finden Sie hierzu keine Angabe im Arbeitsvertrag, so müssen Sie nach drei Fehltagen eine ärztliche Krankschreibung vorlegen können. Ist dies nicht der Fall, riskieren Sie eine Abmahnung.
  • Sie sollten grundsätzlich nicht versuchen, eine rückwirkende Krankschreibung zu erhalten. Die rückwirkende Krankschreibung stellen Ärzte nur nach einer umfassenden Untersuchung und nur, wenn Sie sicher sind, dass Ihre Krankheit schon sehr fortgeschritten ist, aus. Ein Arzt hat nicht die Pflicht, Sie rückwirkend krankzuschreiben.

Teilen:

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Frische Feigen richtig essen
Alexandra Forster

Frische Feigen richtig essen

Nichts erinnert so sehr an den Urlaub im Süden wie der Genuss frischer Feigen. Viele Menschen wagen sich jedoch nicht an das süße, saftige Obst heran, weil sie unsicher sind, …

So wird ein Quarkwickel für`s Knie gemacht
Ina Seyfried

So wird ein Quarkwickel für's Knie gemacht

Um Schwellungen und Schmerzen bei Zerrungen oder Verstauchungen im Knie zu lindern, kann ein Quarkwickel Erste Hilfe leisten. Dieser ist ganz schnell gemacht und ist eine …

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen
Martina Apfelbeck

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen

In der heutigen Zeit ist das Beherrschen des Zehnfingersystems im Berufsleben unerlässlich. Denn der Arbeitgeber verlangt schnelle und fehlerfreie Schriftstücke. Aber auch in …

Ähnliche Artikel

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen
Martina Apfelbeck

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen

In der heutigen Zeit ist das Beherrschen des Zehnfingersystems im Berufsleben unerlässlich. Denn der Arbeitgeber verlangt schnelle und fehlerfreie Schriftstücke. Aber auch in …

Urkunde erstellen - kostenlos und einfallsreich
Martina Ledermann

Urkunde erstellen - kostenlos und einfallsreich

Sie möchten gerne kostenlos eine Urkunde erstellen und diese sollte möglichst edel aussehen? Dies ist mit dem richtigen Papier und der geeigneten Software kein Problem.

Lassen Sie sich eine Krankmeldung ausstellen.
Micaela Dörr

Krankmeldung rückwirkend einreichen - so geht's

Wenn Sie Arbeitnehmer sind und Sie krank sind, benötigen Sie in der Regel eine Krankmeldung. Doch nicht immer ist es möglich, am 1. Krankheitstag gleich einen Arzt aufzusuchen. …

Ab in den Ruhestand
Viktor Peters

Urkunde zum Ruhestand selber erstellen - so geht's

Hat man mehr als 40 Jahre Arbeit auf dem Rücken, freut man sich nur zurecht auf den Ruhestand. Nachvollziehbar ist auch, dass einige Personen zu diesem besonderen Ereignis eine …

Die Gesundheit sollte vor der Arbeit kommen
Anna Schmidt

Arbeit trotz Krankschreibung? - Fakten

Eine Krankheit muss nicht so lange währen, wie es auf der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vermerkt ist. Wer trotz Krankschreibung zur Arbeit erscheint, fällt zudem nicht aus …

Strenge Bettruhe ist nicht immer nötig.
Vanessa Hensing

Krankenstand auf Arbeit - Informatives

Wenn Sie krank sind, sollten Sie natürlich schnell gesund werden. Doch bedeutet der Krankenstand auf der Arbeit nicht gleich, dass Sie ausschließlich im Bett liegen müssen. …

Eine Krankschreibung erhalten Sie vom Arzt.
Michelle Miller

Krankschreibung - das sollten Sie beachten

Eine Krankschreibung reichen Sie bei Ihrem Arbeitgeber - oder wenn Sie arbeitslos sind - beim Arbeitsamt ein, wenn Sie arbeitsunfähig erkrankt sind.

Schon gesehen?

Bauchumfang reduzieren - so klappt´s
Myriam Perschke

Bauchumfang reduzieren - so klappt's

Zu viel Bauchfett sieht nicht gerade allzu schön aus. Es kann aber abgesehen davon zu richtig ernsten Problemen führen. Durch einen zu großen Bauchumfang erhöhen Sie Ihr Risiko …

Ingwertee selber machen
Tilda-Maria Knippschild

Ingwertee selber machen

Ingwer oder Ingwertee ist gesund und kann bei diversen Krankheiten und Verletzungen angewendet werden. Sowohl bei Übelkeit, Magenproblemen, Erkältungen als auch oberflächliche …

Das könnte sie auch interessieren

Persönlichkeiten sind so individuell wie das Aussehen.
Andrea Nittel-Neubert

Persönlichkeitsstile - Definition und Merkmale

Jeder Mensch hat einen individuellen Charakter. Die Persönlichkeitsmerkmale sind bei jedem anders ausgeprägt. Wenn Eigenschaften bei Ihnen in sehr hohem oder geringem Maße …

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?
Fanni Schmidt

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?

Ohrenschmerzen gehören für viele Menschen mit zu den unangenehmsten Schmerzen, vor allem, da sie besonders nachts Beschwerden bereiten und kaum nachlassen. Einige bewährte …

Birkenwasser für die Haare - so funktioniert's
Anette Kessler

Birkenwasser für die Haare - so funktioniert's

Gegen juckende rote Kopfhaut oder Schuppen gibt es viele verschiedene Produkte in allen Preisklassen. Oft kann man sich jedoch ganz einfach mit natürlichen und billigen …