Alle Kategorien
Suche

Rosmarin mehrjährig halten - so geht's

Um Rosmarin mehrjährig zu halten, genügt eine ganz normale Pflege, da es sich um eine mehrjährige Kräuterpflanze handelt. Wie Sie Rosmarin pflegen, erfahren Sie im Folgenden.

Rosmarin mehrjährig halten!
Rosmarin mehrjährig halten!

Rosmarin - Standort für die Pflanze

Um Rosmarin mehrjährig zu halten, genügt es, wenn Sie diese Kräuterpflanze wie gewohnt pflegen. Grundvoraussetzung für eine lange Haltbarkeit ist natürlich der ideale Standort, an dem der Rosmarin gedeihen kann.

  • Diese Kräuterpflanze liebt es sonnig. Pflanzen Sie sie deshalb unbedingt an einen sonnigen Platz, am besten vor eine Südwand. Setzen Sie die Pflanze außerdem etwas erhöht, um Bodenpilze und sich stauende Nässe zu vermeiden.
  • Wählen Sie einen Boden aus, der trocken, kalkhaltig und sandig und mit Humus angereichert ist. Legen Sie eine Kiesschicht um die Pflanze herum, um Wärme zu speichern.

Pflege der Kräuter, die mehrjährig sind

Eine gute Pflege ist das A und O für eine lange Haltbarkeit der Kräuterpflanze. Der Rosmarin ist in diesem Punkt sogar recht anspruchslos. Er benötigt nur wenig Pflege.

  • Gießen Sie den Rosmarin regelmäßig, aber nur sparsam. Diese Kräuterpflanze gehört zu den Kräutern, die nicht viel Wasser benötigen. Gießen Sie etwas mehr und öfter, wenn der Sommer sehr heiß wird. Ansonsten gehen Sie doch eher sparsam vor.
  • Eine gute Düngung lässt den Rosmarin gedeihen. Düngen Sie ihn im Frühjahr mit Hornspänen oder Kompost. Danach genügt es, die Kräuterpflanze, bis Mitte August zweimal im Monat zu düngen.
  • Zum Winter hin sollten Sie die Pflanze zudecken. Wenn Sie ganz sicher gehen möchten, topfen Sie den Rosmarin ein und nehmen ihn mit ins Haus. Achten Sie darauf, dass die Überwinterungstemperaturen zwischen 0 °C und 10 °C liegen und die Luftfeuchtigkeit bei etwa 60 % liegt, sonst beginnt ein Winteraustrieb, den Sie sicher nicht möchten. Auch in dieser Zeit gilt es, nur sparsam zu gießen.
  • Im darauf folgenden Sommer können Sie den Rosmarin vermehren, indem Sie Seitentriebe, die ungefähr 10 cm lang sind, vom Stamm trennen und sie einpflanzen. Danach sprühen Sie sie mit Wasser ein und stülpen eine Tüte über den Topf, bis die Triebe angewachsen sind. So haben Sie Rosmarin mehrjährig, ohne viel Arbeit mit der Pflege zu haben.
Teilen: