Alle Kategorien
Suche

Tropidenia überwintern - so klappt's

Die Tropidenia ist eine spezielle Züchtung der Mandevilla, die eher buschig wächst, während andere Sorten klettern. Sie blüht den ganzen Sommer über mit schönen großen Blüten, die sich sehr lange halten. Sie ist aber frostempfindlich und muss daher im Haus überwintern.

Die Tropidenia wirft kaum Blüten ab.
Die Tropidenia wirft kaum Blüten ab. © Hartmut Giessler / Pixelio

Die Tropidenia blüht ab April bis zum ersten Frost. Diese Pflanze können Sie mit roten, weißen oder rosafarbenen Blüten kaufen. Sie wird etwa 40 Zentimeter hoch.

So pflegen Sie Ihre Tropidenia

  • Die Tropidenia stammt aus tropischen Gebieten in Mittel- und Südamerika und braucht daher viel Sonne. Suchen Sie daher einen möglichst sonnigen oder zumindest halbschattigen Platz für Ihre Pflanze aus.
  • Gießen Sie nur sparsam, denn die Tropidenia verträgt Trockenheit besser als zu viel Nässe. Notfalls kann sie sogar zwei bis drei Wochen ganz ohne Wasser auskommen, denn sie kann in ihren Wurzeln Wasser speichern.
  • Staunässe verträgt die Pflanze nicht, deshalb sollten Sie für einen guten Abzug in Ihren Blumenkästen sorgen und überschüssiges Gießwasser aus dem Übertopf entfernen.
  • Die Tropidenia blüht sehr fleißig, mit etwas Dünger können Sie sie hierbei noch unterstützen. Ihre Blüten halten sich sehr lang, sodass Sie auch in dieser Beziehung kaum Arbeit mit der Pflanze haben.

So überwintern Sie Ihre Pflanze

Die Tropidenia ist aufgrund ihrer Herkunft nicht winterhart, deshalb müssen Sie sie vor den ersten Nachtfrösten zum Überwintern einräumen. Mit etwas Glück blüht sie dort noch eine Zeit lang weiter.

  • Wenn Sie Ihre Tropidenia überwintern möchten, sollten Sie die langen Triebe etwas zurückschneiden, bevor Sie die Pflanze ins Haus holen.
  • Stellen Sie sie in einen möglichst hellen Raum, wo die Temperatur bei etwa 10° bis 15° C liegt.
  • Gießen Sie nur sehr sparsam und warten Sie mit dem Gießen immer, bis die oberste Schicht der Erde abgetrocknet ist. In den Wintermonaten sollten Sie der Tropidenia keinen Dünger geben.
  • Stellen Sie Ihre Pflanze erst wieder nach draußen, wenn es keine späten Nachtfröste mehr gibt, und gewöhnen Sie sie langsam wieder an das Sonnenlicht, indem Sie sie zunächst an einen halbschattigen Standort stellen, wo sie nicht der prallen Mittagssonne ausgesetzt ist.
  • Ab dann können Sie sie wieder etwas mehr gießen und auch wieder düngen.

Eine der Tropidenia ähnliche Sorte ist die Dipladenia Sundaville, die sehr gut klettern kann, sodass Sie sie für ein Rankgitter oder eine Pergola verwenden können.

Teilen: