Alle Kategorien
Suche

Respektlosigkeit am Arbeitsplatz - so wehren Sie sich dagegen

Hier ein unfreundliches und unangemessenes Wort, dort ein erniedrigender Blick - und eigentlich müssten Sie als Chefin doch sagen, wo es langgeht. Respektlosigkeit am Arbeitsplatz kann sehr belastend werden, daher sollten Sie nicht zu lange zögern, sich dagegen zu wehren.

Auch im Arbeitsleben ist Respekt nötig.
Auch im Arbeitsleben ist Respekt nötig. © Markus Wegner / Pixelio

An manchem Arbeitsplatz herrschen raue Sitten und ein schwieriges Betriebsklima. Zumindest ein Grundmaß an Respekt sollte im täglichen Umgang jedoch selbstverständlich sein.

Sich gegen Respektlosigkeit wehren

  • Traurig, aber wahr: oft werden gerade diejenigen zu Opfern von Respektlosigkeit, die sich nicht wehren - oder die sich vermeintlich nicht wehren werden. Hier fällt es den "Tätern" offenbar leichter, sich in einer solchen Weise zu  benehmen.
  • Sie sollten sich Respektlosigkeiten also am besten schon von Anfang an nicht gefallen lassen.
  • Insbesondere, wenn Sie Führungsaufgaben haben, sollten Sie schon bei kleineren Respektlosigkeiten klar machen, dass Sie das auf keinen Fall akzeptieren.
  • Wenn sein Verhalten schon länger andauert und auch andere Kollegen betrifft, stellen Sie den Betreffenden in einem Vieraugen-Gespräch zur Rede.
  • Eventuell können Sie noch eine vertraute Kollegin oder einen vertrauten Kollegen als Zeugen hinzuziehen, wenn es möglicherweise auf arbeitsrechtliche Konsequenzen hinauslaufen wird.

Sich am Arbeitsplatz behaupten

  • Wenn Sie in einer Situation, wo auch andere Kollegen zugegen sind, respektlos behandelt werden, dann sollten Sie dies nicht runterschlucken, sondern sofort reagieren.
  • Bleiben Sie dabei jedoch sachlich und weisen Sie den "Übeltäter" deutlich darauf hin, dass Sie sein Verhalten nicht akzeptieren können.
  • Wenn Sie überreagieren, könnten Sie - insbesondere als Frau - leicht hysterisch wirken - und das kann Ihre Position im schlimmsten Falle wieder schwächen.
  • Wenn die Respektlosigkeit immer wieder von demselben Kollegen ausgeht und auch andere Kolleginnen und Kollegen darunter leiden, sollte auch die nächsthöhere Führungsebene in die Problemklärung mit einbezogen werden.
  • Ein schlechtes Betriebsklima kann mit für einen hohen Krankenstand verantwortlich sein, und das wird auch in der Chefetage nicht gerne gesehen.   

Respektlosigkeit am Arbeitsplatz ist nicht selten. Sie sollten sie sich nicht zu lange gefallen lassen, denn sonst glaubt irgendwann jeder, dass er mit Ihnen alles machen kann.

Teilen: