So verfassen Sie ein Reklamationsschreiben

  • Zuerst sammeln Sie für Ihr Reklamationsschreiben bitte Ihre Sachen zusammen: Die Kaufquittung und das zu reklamierende Gerät bzw. Fotos davon. Dazu die Adresse des Händlers.
  • Dann fangen Sie an zu schreiben: Zuerst Ihre vollständige Adresse mit Telefon, dann die vollständige Adresse des Händlers, am besten mit Ansprechpartner. Dann das Betreff: Der genaue Name der reklamierten Sache, dazu gegebenenfalls Typenbezeichnung wie E07 etc. und noch die Seriennummer sowie fett gedruckt oder unterstrichen: „Reklamation“. Dann brauchen Sie noch das Datum und den Ort.
  • Jetzt formulieren Sie die Anrede. Egal, wie sauer Sie sind, immer mit „Sehr geehrter Herr / sehr geehrte Frau“ bzw., wenn Sie keinen Ansprechpartner kennen, mit „Sehr geehrte Damen und Herren,“.
  • Nun der Textteil: „hiermit reklamiere ich (Produktname und Typenbezeichnung) wegen.“ Hier können Sie je nach Fall ein paar Sätze zum Sachverhalt, also zum Reklamationsgrund, schreiben.
  • Dann müssen Sie noch den Schluss ziehen. Wollen Sie Ihr Geld zurück? Dann schreiben Sie das: „Ich bitte um Überweisung der Kaufsumme auf mein Konto (alle Kontodaten, also Kontonummer, Bankleitzahl und Name und Sitz der Bank angeben).
  • Oder wollen Sie Ersatz? Dann schreiben Sie: „Hiermit bitte ich um einen Ersatz des fehlerhaften“.
  • Oder Sie wollen, dass Ihr Gerät repariert wird? Dann schreiben Sie: „Hier mit bitte ich um kostenfreie Reparatur des mitgeschickten Gerätes.“
  • Nun brauchen Sie  für Ihr Reklamationsschreibennur noch einen Schlusssatz: „Ich bitte um eine Bestätigung meiner Reklamation.“
  • Jetzt lesen Sie sich das Ganze noch einmal durch und prüfen, ob sich im Text Fehler eingeschlichen haben. Und schicken es los.

Viel Erfolg!