Alle Kategorien
Suche

Regenschirm reparieren - so gehen Sie vor

Es ist ärgerlich, wenn der Regenschirm kaputt ist und man keine Gelegenheit hat, sich einen neuen Schirm zu kaufen. Einiges können Sie zumindest zur Not reparieren.

Kann man diesen Regenschirm noch reparieren?
Kann man diesen Regenschirm noch reparieren? © Melani Schaller / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Gaffa-Tape
  • Textilkleber
  • Fiberglasstäbe
  • Draht
  • Sekundenkleber
  • Holzperlen

Defekte Regenschirme flicken

Da Regenschirme meist recht preiswert sind, lohnt sich die fachgerechte Reparatur kaum, aber wenn Sie schnell einen Schirm brauchen ist, es oft die einzige Möglichkeit, einen defekten Schirm zu reparieren:

  • Einen Riss oder ein Loch in der Plane können Sie es meist mit Gaffa-Tape zukleben. Dazu muss der Regenschirm aber trocken sein. Das übersteht meist einige Regengüsse ohne Probleme.
  • Sie können den Regenschirm auch reparieren, wenn Sie ein Stück passenden Stoff nehmen und diesen aufkleben. Passenden Stoff können Sie meist aus der Hülle zuschneiden. Textilkleber oder bei Baumwollschirmen Bügelklebeband ist besser, als den Flicken aufzunähen, denn die kleinen Löcher, die durch das Nähen entstehen, machen den Schirm undicht.
  • Sind die Speichen verbogen, können Sie diese meist wieder vorsichtig geradebiegen. Da diese nun unstabil sind, sollten Sie einen Fiberglasstab (Drachenzubehör) mit Draht an den gerichteten Speichen befestigen. Wickeln Sie Draht über der Stelle, die verbogen war, um die jeweilige Speiche und den Stab.
  • Recht leicht zu reparieren ist, wenn die Plane von den Befestigungspunkten, wo diese an den Speichen befestigt ist, abrutscht. Je nach Schirm ist diese dort an einem Hüten angenäht oder mit diesem verklebt. Nähen Sie diese wieder an oder kleben Sie das Hütchen wieder an.
  • Sind die kleinen Hütchen an der Spitze der Speichen verschwunden, sollten Sie den Schirm nie ohne dieser benutzen. Es besteht Verletzungsgefahr, weil die spitzen Speichenenden herausstehen. Kleben Sie kleine Holzperlen statt der Hütchen an diese Stellen. Dabei können Sie auf die Plane fixierten. Dazu sollten Sie Sekundenkleber nehmen.
  • Sind die Nieten an den Gelenken der Speichen aufgerissen, können Sie ein Stück Draht durch die Löcher schieben und so die Gelenke wieder funktionsfähig machen. Verdrillen Sie den Draht einfach.

Sie sehen, es gibt, einiges, was Sie tun können, um einen Regenschirm zu reparieren.

Reparieren oder entsorgen - das sollten Sie beachten

  • Sie können einen Regenschirm fachgerecht reparieren lassen. In solchen Betrieben kann sogar das komplette Gestell ausgetauscht werden oder eine Plane erneuert werden. Das ist meist teurer als ein neuer Schirm. Aber, wenn Sie an dem Schirm hängen oder Sie einen sehr hochwertigen Regenschirm haben, lohnt es sich schon, diesen reparieren zu lassen.
  • Kleine Schäden, wie wenn zum Beispiel die Plane an einer Stelle von den Speichen abgegangen ist, können Sie meist problemlos reparieren. Hier lohnt sich zumindest ein Versuch. Auch kleine Löcher in der Plane sind meist kein Problem.
  • Ein verbogenes Gestell sollten Sie dagegen nur in Ausnahmefällen reparieren. Der Aufwand ist hoch und man wird immer sehen, dass der Regenschirm repariert worden ist. In dem Fall ist ein neuer Schirm meist besser.
  • Gebrochene Speichen oder solche, die nicht mehr geradegebogen werden können, sollten Sie nicht selber reparieren. Da muss der Fachmann ran bzw. ein neuer Schirm ist nötig.

Da Regenschirme oft die gleichen Maße haben, können Sie auch manchmal aus zwei Schirmen einen machen, zum Beispiel von einem Schirm die Plane abmontieren und diese auf einen anderen. Ob das geht, hängt von den Schirmen ab, die Sie reparieren wollen.

Teilen: