Alle Kategorien
Suche

RDA: Dateien öffnen und entpacken - so geht's

Begeisterte Fans der Computerspielereihe Anno werden früher oder später in Erwägung ziehen, selbst einmal ein Szenario nach eigenen Vorgaben und Wünschen zu gestalten. Hierbei werden sie von dem beiliegenden Karten-Editor des Spieles unterstützt, welcher eine Vielzahl von Möglichkeiten bietet. Sollten Modder allerdings tief greifende Änderungen vornehmen wollen, müssen sie an die gepackten Inhalte der Software, die RDA-Dateien, heran.

So können Sie RDA-Dateien öffnen.
So können Sie RDA-Dateien öffnen.

Was Sie benötigen:

  • Liam 1.2
  • Sir Henry's 1701 RDA Packer
  • RDA Explorer

So können Sie RDA-Dateien öffnen

    1. Sämtliche Multimedia-Dateien, welche das Spiel beinhaltet, können Sie in den RDA-Dateien im Hauptverzeichnis des Spielordners finden. Diese Dateien sind spezielle Archive, deren Inhalte vor unbefugten Zugriffen schützen sollen, daher benötigen Sie ein spezielles Tool, mit dem sich RDA Dateien öffnen lassen.
    2. Da von offizieller Seite des Entwicklers kein Programm existiert, welches RDA Dateien öffnen kann, müssen Sie auf die Software von Anno-Fans zurückgreifen. Empfehlenswert sind die Tools "Liam 1.2", der "RDA Explorer" und der "Sir Henry's 1701 RDA Packer", die alle von der Anno-Modding-Szene getestet wurden und eingesetzt werden.
    3. Soll nun etwas vom Inhalt einer RDA-Datei extrahiert werden, muss diese vorab von Ihnen geöffnet werden. Sicherheitshalber wird empfohlen, dass Sie die RDA-Dateien vor Editierung in einem anderen Ordner als Back-up anlegen. So können Sie, sollte beim Editieren etwas schief gehen, schnell den originalen Zustand wieder herstellen, ohne das ganze Spiel neu installieren zu müssen.
    4. Wenn Sie Ihr Tool ausführen, müssen Sie das gewünschte Archiv auswählen, um die RDA-Dateien zu öffnen. Es folgt nun eine Auflistung der enthaltenen Dateien. Das Einlesen und Öffnen der Datei kann je nach Dateigröße durchaus einige Zeit in Anspruch nehmen.
    5. Sobald die RDA-Datei erfolgreich eingelesen wurde, wird Ihnen eine Auflistung aller integrierten Dateien angezeigt, aus der Sie die für Sie interessanten Dateien nun ganz einfach extrahieren können. Je nach genutztem Tool müssen Sie entweder nur ausgewählte Dateien per Drag & Drop aus dem Fenster in den gewünschten Ordner ziehen oder über einen Extract-Button den Speicherpfad im Programm festlegen.
    6. Um bestimmte Inhalte, beispielsweise die Video-Dateien, ansehen zu können, benötigen Sie weitere Tools, beispielsweise den Bink-Player. Oftmals können Sie die benötigten Programme ganz einfach selbst finden, indem Sie das Dateiformat, mit "Anno" und dem Zusatz "öffnen" über die Suchmaschine Google suchen.
      Teilen: