Was Sie benötigen:
  • 1 x Klebeband
  • 1 x Schwingschleifer
  • 1 x Schleifpapier
  • 1 x Abdeckplanen
  • 1 x Eimer Holzschutzgrundierung
  • 1 x Eimer Farblack
  • 1 x Pinsel
  • 1 x Farbrollen
  • 1 x Eimer Wandfarbe
  • 1 x Eimer Deckenfarbe
  • 1 x Schutzbrille

Sie renovieren eine Raucherwohnung

Damit Sie als Nichtraucher das Renovieren einer Raucherwohnung auch fachgerecht ausführen können, wurde diese Anleitung erstellt.

  1. Um beim Renovieren Ihrer Raucherwohnung den Boden nicht in Mitleidenschaft zu ziehen, sollten Sie selbigen in der kompletten Wohnung abdecken. Zu diesem Zweck sollten Sie die Abdeckfolien doppelt nehmen und mit Klebeband an Ihren Fußleisten befestigen.
  2. Dann entfernen Sie sämtliche Lampen von den Wänden und Decken. Nachdem Sie den Strom in der Raucherwohnung abgestellt haben, sollten Sie die Kabel der Lampen mit Klebeband abkleben. Anschließend verkleben Sie sämtliche Steckdosen und Lichtschalter.
  3. Nun können Sie mit dem eigentlichen Renovieren der Raucherwohnung beginnen. Nehmen Sie Ihren Schwingschleifer und feines Schleifpapier und schleifen Sie die Fensterrahmen sowie die Holztüren samt Rahmen Ihrer Wohnung ab.
  4. Dann streichen Sie die abgeschliffenen Holzteile mit Holzschutzgrundierung. Nachdem die Grundierung getrocknet ist, schleifen Sie mit Ihrem Schleifpapier noch einmal die Holzschutzgrundierung an. Dann streichen Sie mit Holzfarblack und damit ist der erste Teil Ihrer Renovierung der Raucherwohnung abgeschlossen.

Die Zimmer bekommen neue Farbe

  1. Das Renovieren der Wände und Decken in Ihrer Raucherwohnung wird mit Farbe bewerkstelligt. Sie haben im Vorfeld schon ein paar Eimer mit Wand- und Deckenfarbe im Baumarkt Ihres Vertrauens besorgt und können nun mit einem Teleskopstiel und einer großen Farbrolle beginnen die Decke zu streichen.
  2. Bevor Sie mit der Farbrolle anfangen, sollten Sie die Ecken, wo die Wände an die Decke stoßen, mit einem Pinsel streichen, da Sie mit der Rolle schlecht in den Ecken streichen können. Rühren Sie auch die Farbe gut durch, bevor Sie anfangen zu renovieren.
  3. Nach den Decken streichen Sie dann die Wände jeweils immer hoch und runter, bis Ihre Raucherwohnung komplett gestrichen ist. Nachdem die Farbe getrocknet ist, sehen Sie, ob Ihre Farbe richtig gedeckt hat, ist das nicht der Fall sollten Sie noch einmal streichen. Wenn die Farbe richtig gedeckt hat, ist die Renovierung der Raucherwohnung abgeschlossen.

Beim Streichen sollten Sie eine Schutzbrille tragen.