Was Sie benötigen:
  • Spaten
  • Rasenerde
  • Rasendünger
  • Gartenwalze
  • Rasensamen
  • Streuwagen
  • Rasensprenger

Eine neue Rasenfläche richtig einsäen

Die beste Zeit für die Anlage einer neuen Rasenfläche ist im Frühling und im Herbst. Ihr neuer Rasen wächst am besten, wenn Sie ihn in den Monaten April, Mai oder September einsäen.

  1. Als Erstes sollten Sie den Boden für den Rasen gut vorbereiten. Graben Sie die gesamte Fläche mit einem Spaten um und entfernen Sie alle Wurzeln, Unkräuter, Steine und was Sie sonst noch in der Erde finden. Damit Ihr neuer Rasen gute Bedingungen für sein Wachstum hat, arbeiten Sie etwas Rasenerde in den Mutterboden ein.
  2. Optimal ist es, wenn Sie den Boden danach eine bis zwei Wochen ruhen lassen, bevor Sie den Rasen einsäen. In dieser Zeit können Sie auch schon Rasendünger in die Fläche einarbeiten, der Ihr Gras vor allem in der Anfangszeit mit den nötigen Nährstoffen versorgt.
  3. Damit die Rasenfläche später keine Löcher hat, muss die Fläche geebnet werden. Bei kleinen Flächen können Sie hierzu ein großes Brett benutzen, für größere Grünflächen leihen Sie sich am besten im Baumarkt eine Gartenwalze aus, mit der Sie die Erde walzen, bis sie ganz eben ist. Danach wird die ganze Fläche gründlich und gleichmäßig gewässert.
  4. Zum Einsäen wählen Sie am besten einen Tag, an dem es windstill ist, damit Ihnen die Samen nicht davonfliegen. Sie können die Samen von Hand säen, sehr viel gleichmäßiger wird Ihnen das Einsäen aber mit einem Streuwagen gelingen, den Sie später auch zum Düngen des Rasens verwenden können. Danach harken Sie die Samen leicht ein und drücken Sie mit der Walze oder einem Brett in den Boden.
  5. Anschließend benutzen Sie einen Rasensprenger, damit die Samen das nötige Wasser bekommen, um zu keimen. Achten Sie aber darauf, dass bei der Bewässerung keine Pfützen entstehen.
  6. In den nächsten zwei Wochen sollten Sie je nach Wetterbedingungen ein- bis zweimal täglich Ihren Rasen sprengen, damit er nicht austrocknet. Nach etwa ein bis zwei Wochen sollten sich dann die ersten Grashalme zeigen und bald eine dichte Grünfläche bilden.

Den ersten Rasenschnitt machen Sie, wenn die Grashalme eine Höhe von etwa acht Zentimetern erreicht haben. Schneiden Sie ihn dann auf etwa drei bis vier Zentimeter ab, später können Sie ihn schon etwas früher und auch kürzer schneiden. Ein Rasen, der im Schatten liegt, sollte jedoch nicht kürzer als fünf Zentimeter geschnitten werden.