Alle ThemenSuche
powered by

Rasen neu einsäen - so geht's

Wenn Sie einen Rasen neu einsäen möchten, sollten Sie vor allem in die Vorbereitung des Bodens ausreichend Zeit investieren. Auf einem gut aufgelockerten Boden mit ausreichend Nährstoffen können die Rasensamen leicht keimen und bilden dann schnell eine schöne geschlossene Grünfläche.

Weiterlesen

Ein neuer Rasen braucht viel Wasser.
Ein neuer Rasen braucht viel Wasser.

Was Sie benötigen:

  • Spaten
  • Rasenerde
  • Rasendünger
  • Gartenwalze
  • Rasensamen
  • Streuwagen
  • Rasensprenger

Eine neue Rasenfläche richtig einsäen

Die beste Zeit für die Anlage einer neuen Rasenfläche ist im Frühling und im Herbst. Ihr neuer Rasen wächst am besten, wenn Sie ihn in den Monaten April, Mai oder September einsäen.

  1. Als Erstes sollten Sie den Boden für den Rasen gut vorbereiten. Graben Sie die gesamte Fläche mit einem Spaten um und entfernen Sie alle Wurzeln, Unkräuter, Steine und was Sie sonst noch in der Erde finden. Damit Ihr neuer Rasen gute Bedingungen für sein Wachstum hat, arbeiten Sie etwas Rasenerde in den Mutterboden ein.
  2. Optimal ist es, wenn Sie den Boden danach eine bis zwei Wochen ruhen lassen, bevor Sie den Rasen einsäen. In dieser Zeit können Sie auch schon Rasendünger in die Fläche einarbeiten, der Ihr Gras vor allem in der Anfangszeit mit den nötigen Nährstoffen versorgt.
  3. Damit die Rasenfläche später keine Löcher hat, muss die Fläche geebnet werden. Bei kleinen Flächen können Sie hierzu ein großes Brett benutzen, für größere Grünflächen leihen Sie sich am besten im Baumarkt eine Gartenwalze aus, mit der Sie die Erde walzen, bis sie ganz eben ist. Danach wird die ganze Fläche gründlich und gleichmäßig gewässert.
  4. Zum Einsäen wählen Sie am besten einen Tag, an dem es windstill ist, damit Ihnen die Samen nicht davonfliegen. Sie können die Samen von Hand säen, sehr viel gleichmäßiger wird Ihnen das Einsäen aber mit einem Streuwagen gelingen, den Sie später auch zum Düngen des Rasens verwenden können. Danach harken Sie die Samen leicht ein und drücken Sie mit der Walze oder einem Brett in den Boden.
  5. Anschließend benutzen Sie einen Rasensprenger, damit die Samen das nötige Wasser bekommen, um zu keimen. Achten Sie aber darauf, dass bei der Bewässerung keine Pfützen entstehen.
  6. In den nächsten zwei Wochen sollten Sie je nach Wetterbedingungen ein- bis zweimal täglich Ihren Rasen sprengen, damit er nicht austrocknet. Nach etwa ein bis zwei Wochen sollten sich dann die ersten Grashalme zeigen und bald eine dichte Grünfläche bilden.

Den ersten Rasenschnitt machen Sie, wenn die Grashalme eine Höhe von etwa acht Zentimetern erreicht haben. Schneiden Sie ihn dann auf etwa drei bis vier Zentimeter ab, später können Sie ihn schon etwas früher und auch kürzer schneiden. Ein Rasen, der im Schatten liegt, sollte jedoch nicht kürzer als fünf Zentimeter geschnitten werden.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Anleitung - Kirschlorbeer schneiden

Anleitung - Kirschlorbeer schneiden

Kirschlorbeer ist eine immergrüne und sehr beliebte Heckenpflanze. Sie wächst in Höhe wie Breite sehr schnell und ist gut schnittverträglich. An sich ist ein Schnitt nicht …

Einen Graskopf basteln

Einen Graskopf basteln

Lustige Gnome mit Knubbelnasen und grünen Haaren: Einen Graskopf zu basteln, ist eine Freude für Groß und Klein. Neben dem Bastelspaß macht es auch viel Freude, den Grashaaren …

Anleitung - Ingwer pflanzen

Anleitung - Ingwer pflanzen

Wenn Sie Ingwer selbst anpflanzen, haben Sie nicht nur Freude an dem wohlschmeckenden Gewürz, sondern auch an der atrraktiven Ingwerpflanze.

Ähnliche Artikel

Kräftiger, gesunder Rasen lässt sich gut abtragen.

Den Rasen abtragen - so gelingt es Ihnen

Manchmal kann es notwendig sein, dass Sie Ihren Rasen abtragen müssen. Vielleicht möchten Sie ihn umsetzen oder die Graspflanzen sind krank oder irreparabel verbrannt. Es ist …

Nach einem strengen Winter braucht der Rasen eine intensive Pflege.

So pflegt man den Rasen nach dem Winter

Nach einem strengen Winter muss der Rasen intensiv gepflegt werden, damit er wieder schön anzusehen ist. Schnee und Frost können erhebliche Schäden am Rasen verursachen. Die …

Klee im Rasen ist nur schwer zu entfernen und kann zu einer richtigen Plage werden.

So können Sie am besten Klee im Rasen entfernen

Nahezu jeder Hobbygärtner kennt das unliebsame Gefühl, wenn man nach vielen Jahren der Rasenpflege trotzdem nur mehr ein wüstes Kleefeld vor dem Haus vorfindet. Doch nicht nur …

Damit Ihr verbrannter Rasen bald wieder so aussieht, befolgen Sie einfach ein paar Hinweise.

Verbrannter Rasen - was tun?

Gartenliebhaber hatten vielleicht schon das Problem in Ihrem Garten oder haben zumindest schon davon gehört: der verbrannte Rasen. Das ist besonders ärgerlich, ist doch der …

Gelbe Flecken im Rasen können viele Ursachen haben.

Saurasen - das Gras richtig nutzen und pflegen

Saurasen ist eine gute Empfehlung, wenn Sie viel Stress mit Ihrem Rasen haben. Der Saurasen ist robust und verträgt eine Menge Dinge, bei denen andere Grassorten gelb werden und eingehen.

Ein solcher Rasen braucht Pflege

Rasen eben machen - so geht's

Wenn der Rasen an Ihrem Haus viele Unebenheiten aufweist, können Sie mit etwas Mühe und einigen Hilfsmitteln auch wieder eine glatte Fläche herstellen.

Mit Rollrasen können Sie einen Rasen schnell neu anlegen.

Rasen neu anlegen - so verlegt man Rollrasen

Sie haben gebaut und möchten, dass Ihr Garten schnellstmöglich schön aussieht? Oder Ihr alter Rasen ist löchrig, voller Klee und Unkraut und sieht einfach nur noch ungepflegt …

Schon gesehen?

Gras kompostieren - das sollten Sie beachten

Gras kompostieren - das sollten Sie beachten

Es gibt nichts besseres als den eigenen Kompost im Garten. Allein Gras zu kompostieren ist jedoch keine gute Idee. Sie müssen schon für die richtige Mischung mit anderen Materialien sorgen.

Einen Graskopf basteln

Einen Graskopf basteln

Lustige Gnome mit Knubbelnasen und grünen Haaren: Einen Graskopf zu basteln, ist eine Freude für Groß und Klein. Neben dem Bastelspaß macht es auch viel Freude, den Grashaaren …

Mehr Themen

Die Tomate - eine der beliebtesten Pflanzen in deutschen Gemüsegärten

Anleitung - Tomaten pflanzen

Die ursprünglich aus Südamerika stammende Tomate ist aus unseren heimischen Gemüsegärten nicht mehr wegzudenken. In den Küchen Europas wird die Tomate fast täglich verwendet …

In der Regel dauert es viele Jahre, bis Baumwurzeln und Stumpf auf natürliche Weise verrotten.

Baumwurzeln entfernen

Wenn ein Baum erkrankt ist, anderen Bäumen Licht und Nährstoffe raubt oder sonst irgendwelche Probleme macht, ist es oft unumgänglich, ihn zu fällen. Während das eigentliche …

Reife Feigen sind armomatisch und süß.

Feigenbaum pflanzen - so geht's

Der Feigenbaum ist ein Blickfang in jedem Garten. Er trägt keine direkten Blüten, denn seine süßen Früchte sind seine Blüten. Feigen gedeihen in mediterranem Klima, aber auch …