Alle Kategorien
Suche

Radfahrprüfung - für den Fragebogen erfolgreich lernen

Wenn in der vierten Klasse die Radfahrprüfung ansteht, können Sie Ihrem Kind helfen, für den Fragebogen zu lernen, damit dann bei der theoretischen Prüfung auch alles klappt.

Viertklässler müssen eine Radfahrprüfung absolvieren.
Viertklässler müssen eine Radfahrprüfung absolvieren.
  • Wie beim Führerschein fürs Auto müssen auch die Viertklässler für die Radfahrprüfung die Theorie pauken. Zwar lernen sie auch in der Schule die vielen Regeln, die für die sichere Teilnahme am Straßenverkehr nötig sind, doch um die Theorieprüfung sehr gut zu bestehen, empfiehlt es sich, dass Sie die Fragebogen mit Ihrem Kind auch zu Hause üben.
  • Dafür können Sie sich entweder Fragebogen aus dem Internet herunterladen oder Bücher mit entsprechenden Fragebogen kaufen. Bedenken Sie dabei aber, dass sich die Anforderungen für die Radfahrprüfung von Bundesland zu Bundesland unterscheiden.

So finden Sie die Fragebogen für die Radfahrprüfung

  • Sie können die Übungsbögen für die Radfahrprüfung im Internet herunterladen. Für das Bundesland Sachsen zum Beispiel können Sie online einen Beispielbogen herunterladen. Diesen können Sie sich dann ausdrucken und Ihr Kind kann mit dem Üben sofort loslegen. Die Lösungen sind allerdings nur für Lehrer erhältlich. Außerdem bietet die Internetseite jugenverkehrsschule.net mehrere Fragebögen zum Üben. Werden alle Fragen richtig beantwortet, ergibt sich zur Kontrolle am Ende ein Lösungswort.
  • Viele Verlage bieten Arbeitshefte und Arbeitsbücher an, in denen die gängigen Verkehrsregeln kindgerecht und anschaulich erklärt werden. Es gibt Quiz- und Memoryspiele, durch die die Viertklässler spielerisch ihr Wissen überprüfen können. 
  • Diese Arbeitsbücher bieten eine intensive Möglichkeit, das Wissen für die Radfahrprüfung zu vertiefen. Allerdings sind sie im Gegensatz zum Internet-Fragebogen nicht umsonst zu haben. Doch durch die im Buch enthaltenen Auflösungen kann das Ausgefüllte auch Regel für Regel genau überprüft werden. So können Sie mit Ihrem Kind die Fortschritte beim Lernen erkennen.
Teilen: