Alle Kategorien
Suche

Pullover selber gestalten - so geht's

Einen schlichten, fein gestrickten Pullover können Sie selber zu einem modischen Unikat gestalten. Lassen Sie Ihrer Fantasie und Kreativität freien Lauf. Mit Nadel, Faden und Bügeleisen wird aus dem schlichten alten Stück schnell Ihr neuer Lieblingspullover.

Textilien lassen sich leicht modisch aufpeppen!
Textilien lassen sich leicht modisch aufpeppen!

Was Sie benötigen:

  • PC mit Internetzugang
  • Ein schlichter Pullover
  • Optional:
  • Applikationen
  • Satinband
  • Schleifenband
  • Pailletten
  • Perlen
  • Nieten
  • Knöpfe
  • Strass
  • Tüll
  • Federn
  • Basis für Anstecknadeln (Bastelbedarf)
  • Ggf. Nähmaschine oder Nadel und Garn
  • Ggf. Bügeleisen
  • Ggf. Heißklebepistole

So können Sie Ihre Pullover aufpeppen

  • Ganz gleich, ob Sie extra einen günstigen Pullover kaufen, um ihn selber modisch aufzupeppen oder ob Sie noch ein altes, aber gut erhaltenes Stück in Ihrem Schrank finden, beides eignet sich als Basis wunderbar.
  • Mit Applikationen, Satin- oder Schleifenband, Perlen, Pailletten, Nieten oder Strass, können Sie jeden Pullover zum trendigen Unikat machen. Erlaubt ist dabei, was gefällt.
  • Wer eine Nähmaschine mit Stickfunktion besitzt, hat sogar noch mehr Möglichkeiten, schlichte Textilien ganz nach eigenen Vorstellungen selber zu gestalten.

Pulli selber gestalten – so wird er modisch aktuell

Um einen unifarbenen Pullover mit Rundhalsausschnitt modisch wieder „up to date“ zu bringen, können Sie beispielsweise am Halssauschnitt ein kontrastfarbenes, breites Satinband aufnähen.

  1. Das Band wird dabei so aufgenäht, dass die Enden vorn am Ausschnitt, etwas zur Seite versetzt, etwa 30 bis 40 cm überhängen und zu einer „Schluppe“ gebunden werden können.
  2. Auf der Basis einer Anstecknadel, aus dem Bastelbedarf, können Sie, im Stil der 20er Jahre, Tüll, Federn, Pailletten oder Perlen arrangieren und mit der Heißklebepistole fixieren.
  3. Die selbstgefertigte Brosche wird dann in Brusthöhe angesteckt – und kann zum Waschen einfach abgenommen werden.
  4. Fertig!

Pullover selber gestalten – Noch mehr Ideen

  • Pullover oder schlichte Strickjacken, können Sie auch mit Bügelapplikationen, ganz einfach und schnell, aufwerten. Applikationen gibt es mittlerweile in zahllosen Designs, ob als poppige, kleine „Sticker“ in Form von Sternen, Kirschen, Katzen (oder anderen Tieren) oder Totenköpfen, oder als aufwendige, filigrane Stickereien mit Strass, Perlen oder Pailletten. Je nach Ausführung können die Applikationen einfach mit dem Bügeleisen aufgebracht oder von Hand oder mit der Maschine aufgenäht werden.
  • Einen tollen Effekt erzielen Sie auch, wenn Sie auf einen Pullover mit V-Ausschnitt, von der Spitze des Ausschnitts beginnend bis zum Bündchen ein etwa 3 bis 4 cm breites Band aufnähen. Auf das Band nähen Sie nun, in gleichbleibendem Abstand, Knöpfe – entweder die gleichen oder auch ganz unterschiedliche. So wirkt der schlichte Pulli, wie ein modischer Cardigan.
  • Wer seinen Pullover etwas eleganter gestalten und auch für die Abendgarderobe tauglich machen möchte, bestickt ihn partiell, beispielsweise am Ausschnitt, oder „all over“ mit winzigen Perlen oder Pailletten. Besonders chic und edel wird es, wenn die Perlen oder Pailletten den gleichen oder sehr ähnlichen Farbton haben wie der Pullover. Auf Schwarz wirken auch perlmuttschimmernde Miniperlen toll.

Bei den Kurzwaren finden Sie auch eine große Auswahl an selbstklebenden Perlen, Strasssteinchen und Nieten. Damit kann man seine Textilien zwar im Handumdrehen aufpeppen, doch leider hält der neue Glanz nur wenige Wäschen in der Maschine aus. Solche Textilien sollten Sie sehr vorsichtig von Hand waschen.

Viel Spaß beim Selbergestalten Ihrer Pullover!

Teilen: