Alle Kategorien
Suche

Stoffblumen selber nähen

Mit selbst gemachten Accessoires, wie Stoffblumen, lassen sich auch preiswerte Kleidungsstücke gnz einfach aufwerten und individualisieren. Mit Stoffblumen können Sie natürlich auch ganz einfach tolle Broschen oder Haarschmuck selber herstellen. Das Nähen von Stoffblumen ist nicht schwierig – das schaffen auch Anfänger.

Stoffblumen lassen sich leicht selber nähen.
Stoffblumen lassen sich leicht selber nähen.

Was Sie benötigen:

  • PC mit Internetzugang
  • Stoffreste
  • Garn
  • Schere
  • Nadel
  • Stecknadeln
  • Ggf. dekorative Perlen, steine, Federn o. ä.

Stoffblumen – wenig Arbeit, große Wirkung

  • Mit Stoffblumen können Sie nicht nur schlichte Kleidung aufpeppen, sondern auch wunderschöne Accessoires, wie Broschen, Haarspangen oder Haarreifen und Gürtelschnallen gestalten.
  • Auch Ihr Zuhause lässt sich mit Stoffblumen ganz schnell und einfach verschönern – zum Beispiel als frühlingshafte Applikation an einfachen Kissenhüllen oder als dekoratives Stillleben in der Vase.
  • Stoffblumen eignen sich zudem wunderbar dazu, um Stoffreste zu verwerten. Tolle Effekte erzielt man auch durch die Kombination verschiedener Stoffe.
  • Form und Farben lassen sich selber ganz individuell gestalten und zusammenstellen – und wer es etwas glamouröser liebt, kann seine Stoffblumen nach dem Nähen noch mit Perlen, Glitzersteinen, Pailletten oder auch Federn dekorieren.

Dekorative Rosenblüten aus Stoff selber nähen

  1. Zuerst müssen sie den Stoff für die Rosenblüte zuschneiden. Sie benötigen, je Stoffblume, drei Stoffstreifen mit abgerundeten Schmalkanten, ein rechteckiges Stück Stoff, das etwa die doppelte Breite der Streifen hat und ein Blütenblatt. Die einfachen Formen lassen sich kinderleicht selbst aufzeichnen und als Schnittmuster verwenden. Zudem können Sie die Teile in gleichem Verhältnis auch ganz einfach vergrößern oder verkleinern und auf diese Weise ganze Arrangements von Stoffblumen herstellen.
  2. Als nächstes falten Sie die einzelnen Stoffstreifen jeweils einmal längs in der Mitte und fixieren sie mit Stecknadeln.
  3. Das Rechteck wird Ecke auf Ecke zu einem Dreieck gefaltet, anschließend wie das Dreieck nochmal halbiert, sodass ein kleines Dreieck entsteht und ebenfalls mit Nadeln festgesteckt.
  4. Nun werden die einzelnen Stoffteile von Hand – unter ca. 1 cm Nahtzugabe – zusammengeheftet. Die Fadenenden bleiben lose.
  5. Die losen Fadenenden werden nun angezogen, sodass sich der Stoff kräuselt. Anschließend werden die losen Enden fest vernäht.
  6. Die so entstandene Blütenknospe Ihrer Stoffblume und die Blütenblätter werden nun ineinandergesteckt und zusammengenäht. Ganz natürlich wirken Ihre Stoffblumen, wenn Sie den oberen Rand etwas umschlagen und leicht nach außen versetzt annähen.
  7. Zum Schluss wird das einzelne Blatt an die Blume genäht und die Blüte ggf. noch mit dekorativen Elementen beklebt oder bestickt.
  8. Fertig.

Viel Spaß beim Nähen Ihrer Stoffblumen – so einfach lassen sich tolle Accessoires selber gestalten!

Teilen: