Alle ThemenSuche
powered by

Platten legen - eine Anleitung zum Terrassenbau

Beton oder Naturstein? Welche Platten wollen Sie auf Ihrer Terrasse legen? Sie haben sich entschieden? Dann legen Sie los! Hier finden Sie eine Anleitung.

Weiterlesen

Verlegen Sie pflegeleichte Terrassenplatten.
Verlegen Sie pflegeleichte Terrassenplatten.

Was Sie benötigen:

  • Terrassenplatten aus Beton oder Naturstein
  • Richtschnur
  • Spaten und Schaufel
  • gegebenenfalls einen Mini-Bagger
  • eine Rüttelplatte
  • grober Splitt
  • Fugenmaterial
  • Abstandshalter

Ob Natur- oder Betonsteinplatten - beide Varianten haben ihre Vorteile.

So können Sie Platten legen

Platten aus Beton lassen sich aufgrund ihrer Gleichmäßigkeit meist problemlos verlegen. Beim Legen von Natursteinplatten müssen Sie die Unebenheiten berücksichtigen. Die folgende Anleitung gibt Ihnen eine Übersicht über die verschiedenen Arbeitsschritte:

  1. Der Terrassenbau beginnt mit der Planung: Wo genau soll Ihre Terrasse entstehen? Wie groß soll sie werden und wie viel Geld steht Ihnen für Ihr Bauvorhaben zur Verfügung? Planen Sie großzügig - über eine zu kleine Terrasse würden Sie sich im nächsten Sommer bestimmt ärgern. Die ideale Größe liegt bei 25 Quadratmetern und mehr.
  2. Stecken Sie den Platz ab, auf dem Ihre Terrasse entstehen soll. Verwenden Sie Richtschnüre. Anschließend müssen Sie die abgesteckte Fläche 50 bis 60 Zentimeter tief ausschachten und danach (mithilfe einer Rüttelplatte) verdichten. Das ist wichtig, denn nur so entsteht eine ebenmäßige Fläche.
  3. Denken Sie daran, dass Ihre Terrasse ein Gefälle von zwei bis vier Prozent haben muss, damit sich dort später kein Regenwasser ansammeln kann. Das Gefälle muss immer vom Haus weg verlaufen. Damit nichts schief geht, muss schon der Untergrund über diese Neigung verfügen.
  4. Nun sollten Sie Ihre Terrasse begrenzen. So verhindern Sie, dass die Platten, die Sie verlegen, seitlich wegrutschen, können. Als Begrenzung eignet sich eine in Beton gesetzte Pflasterschnur - Sie können natürlich auch einen Bord benutzen. Achten Sie darauf, dass die Höhe der seitlichen Begrenzung, der Höhe Ihrer späteren Terrasse entsprechen muss.

Eine einfache Anleitung zum Verfugen

Nach dem Verlegen müssen Sie die Terrassenplatten nur noch verfugen. Benutzen Sie dazu Sand oder eine spezielle Fertig-Fugenmasse - die Sie nach der jeweilige Anleitung des gewählten Produktes - auftragen müssen.

  1. Weiter geht es: Nun müssen Sie die Tragschicht - diese Schicht besteht aus grobem Splitt - auf eine Höhe von rund 30 Zentimetern aufbringen. Ziehen Sie die Schicht mit einem Brett glatt. Es folgt die Ausgleichs- beziehungsweise die Bettungsschicht. Diese Schicht, die aus gebrochenem Stein besteht, sollte rund fünf Zentimeter dick sein.
  2. Geschafft! Nun können Sie Ihre Platten verlegen. Die abgezogene Fläche dürfen Sie nicht mehr betreten - beginnen Sie mit dem Verlegen der Platten am Rand und arbeiten Sie sich dann vorsichtig vor. Betten Sie die Platten in die Ausgleichsschicht ein und klopfen Sie diese mithilfe eines Gummihammers fest. 
  3. Achten Sie auf die Abstände zwischen den einzelnen Platten - verwenden Sie Abstandshalter, um gleichmäßige Fugen zu erhalten. Zum Schluss müssen Sie nur noch verfugen - das Fugenmaterial sollte trocken sein. Verwenden Sie zum Beispiel Gesteinsmehl, (Quarz-) Sand oder ein speziell zum Verfugen geeignetes Granulat.
  4. Sie können auch eine Fertig-Fugenmasse verwenden. Fragen Sie einen Fachmann - denn eine ordentliche und fachgerechte Verfugung ist wichtig für die Stabilität und die Haltbarkeit Ihrer Terrasse.

Sollten Sie Natursteinplatten verlegen, so müssen diese vor dem Verfugen auf eine Höhe gebracht werden.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Vogelscheuche basteln - Anleitung

Vogelscheuche basteln - Anleitung

Manchmal finden sich unliebsame Gäste im Garten wieder, welche man verscheuchen will. Stellenweise sind es Krähen, aber auch Dohlen und andere gefiederte Freunde. Eine …

Klick-Laminat verlegen - so geht´s

Klick-Laminat verlegen - so geht's

Wenn Sie Ihrem Fußboden ein neues Aussehen verpassen möchten, haben Sie mit Klick-Laminat eine gute Wahl getroffen. Schnell verlegt, in sehr vielen Farben und Größen …

Ähnliche Artikel

Mit Polygonalplatten ein natürliches Ambiente schaffen.

Polygonalplatten verlegen - so machen Sie's

Das Verlegen von Polygonalplatten ist für eine schöne und natürliche Gestaltung Ihres Terrassenbodens oder Ihrer Gartenwege eine ideale Lösung. Die Polygonalplatten sind …

Gartenplatten dienen nicht nur der Optik.

Gartenplatten verlegen - so geht's

Gerade bei großen Gärten empfiehlt es sich, zum Beispiel für Laufwege oder Zugänge Gartenplatten zu verlegen. Diese Arbeit dient nicht nur der Optik, sondern auch dafür, zum …

Marmor ist ein sehr edles Naturgestein.

Fliesen oder Marmor? - Hilfreiches

Die eigenen vier Wände sollen natürlich den individuellen Wünschen entsprechend gestaltet werden. Da der Boden eine elementare Bedeutung für das Design eines Raumes darstellt, …

Beim Verlegen von Terrassenplatten gibt es einiges zu beachten.

Terrassenplatten verlegen - Anleitung

Terrassenplatten, sowohl für den Innen- als auch den Außenbereich, werden in zahlreichen Formen und Farben sowie aus unzähligen Materialien angeboten. Wie Sie die Platten …

Lage der Dübel bzw. Mörtelbatzen

Wedi-Platten verlegen - eine Anleitung

Wedi-Platten sind ein beliebter Baustoff, wenn es darum geht, Wände oder Böden für eine spätere Maßnahme wie Fliesen oder Tapezieren vorzubereiten. Das Verlegen ist recht einfach.

Schon gesehen?

Pflanzkübel aus Beton selber machen

Pflanzkübel aus Beton selber machen

Den besonderen Pfiff bekommt ein Arrangement von Topfpflanzen durch Ziertöpfe. Gießen Sie mit den richtigen Tipps originelle Pflanzkübel aus Beton selbst.

Klick-Laminat verlegen - so geht´s

Klick-Laminat verlegen - so geht's

Wenn Sie Ihrem Fußboden ein neues Aussehen verpassen möchten, haben Sie mit Klick-Laminat eine gute Wahl getroffen. Schnell verlegt, in sehr vielen Farben und Größen …

Anleitung - Insektenfalle bauen

Anleitung - Insektenfalle bauen

Einen schönen Sommertag im Garten genießt Jeder. Doch kaum landen die ersten Sonnenstrahlen im Garten, kommen auch viele ungebetene Gäste. Wespen, Mücken, Fliegen und andere …

Mehr Themen

Für Rammbrunnen eigenen sich meistens nur Schwengelpumpen.

Für Hausbrunnen eine Pumpe auswählen - Tipps

Ein Hausbrunnen kann die Kosten für Frischwasser aus den örtlichen Versorgungsnetzen reduzieren. Aber ohne Pumpe nützt Ihnen das Wasser in der Tiefe nichts. Bei deren Auswahl …

So schließen Sie eine Lampe richtig an

So schließen Sie eine Lampe richtig an

Im Geschäft ein bisschen gestöbert, in der Lampenabteilung gelandet, wunderschöne neue Lampe gesehen, nicht lange überlegt und gleich gekauft – aber zu Hause dann das große …

Ein Glücksrad zu bauen, macht fast soviel Spaß, wie es zu benutzen.

Glücksrad selber bauen - Bauanleitung

Das Glücksrad war nicht nur im Fernsehen in der gleichnamigen TV Show beliebt. Ein Glücksrad ist der ideale Zeitvertrieb für eine lustige Feier ,egal ob für jung oder alt, ob …

Schnell und einfach zur neuen Haustür.

Haustür einbauen - so geht's

Eine Haustür können Sie schnell und ohne übermäßigen Zeitaufwand selbst einbauen. Es gibt Haustüren aus unterschiedlichen Materialien, wie Stahl, Glas, Holz, Kunststoff und …

Verblendsteine imitieren robuste Steinwände nahezu perfekt

Eine Steinwand innen kostengünstig errichten

Ihr Traum von einer Steinwand ist innen im Wohnbereich oder Außen im Fassadenbereich ziemlich einfach zu realisieren. Möglich machen dies preiswerte und einfach zu verklebende …