Alle Kategorien
Suche

Outlook Express deinstallieren - so funktioniert's

Outlook Express ist ein auf älteren Betriebssystemen von Windows vorhandenes E-Mail-Programm. Dieses wurde jedoch mit Windows Vista durch Windows Mail und auf Windows 7 schließlich durch Windows Live Mail ersetzt. Sollten Sie dieses Programm nun wegen eines Startfehlers oder einfach nur, weil Sie es nicht mögen, deinstallieren wollen, müssen Sie sich jedoch auf einiges gefasst machen.

Outlook Express war bis Vista ein E-Mail-Programm.
Outlook Express war bis Vista ein E-Mail-Programm.

Wissenswertes zu Outlook Express

  • Outlook Express war, bis es durch Windows Mail und Windows Live Mail abgelöst wurde, das Mailprogramm von Windows. Mit diesem konnten Sie, ohne auf andere Dienste zugreifen zu müssen, direkt E-Mails schreiben, versenden und empfangen.
  • Nun kann es schließlich sein, dass Sie Outlook Express deinstallieren wollen oder müssen. Vordergründig wird dies der Fall sein, wenn Outlook Express nicht mehr richtig funktioniert und Fehler produziert.
  • Hierfür stellt sich zunächst als die einfachste (und sicherste) Option eine Neuinstallation von Windows selbst dar, wodurch Sie Outlook Express nicht nur deinstallieren, sondern auch gleich wieder installieren. Da dies meist recht umständlich ist, bieten sich Ihnen einige mehr oder minder komplexe Alternativen.
  • Zunächst können Sie einfach auf das Deinstallieren von Outlook Express verzichten und sich ein alternatives E-Mail-Programm anschaffen oder den Windows Explorer deinstallieren, da Outlook Express ein Teil davon ist.
  • Kommt dies nicht infrage, müssen Sie tiefer in das System von Windows eingreifen. Sie benötigen jedoch Administratorenrechte dafür.
  • Wenn Sie Windows XP einsetzen und ein WLAN-Modul installiert haben, kennen Sie das …

Das Deinstallieren des Mailprogramms

  1. Gehen Sie unter der Systemsteuerung -> Software -> Windowskomponenten auf Outlook Express und deinstallieren Sie das Programm.
  2. Sollte dort nichts zu finden sein, hängt der weitergehende Teil von Ihrem System ab. In der Regel müssen Sie nun zunächst Ihre Systemdateien sichtbar machen. Dies geschieht über den Arbeitsplatz -> Extras -> Ordneroptionen -> Ansicht. Bei versteckten Dateien und Ordnern ändern Sie die Anzeige in "alle Dateien und Ordner anzeigen". Weiterhin entfernen Sie die Haken aus "Dateinamenserweiterung bei bekannten Dateitypen ausblenden" sowie "Geschützte Systemdateien ausblenden" und bestätigen Sie alles.
  3. Gehen Sie nun unter Ihrer Windows-Partition in das Verzeichnis Windows/inf oder Winnt/inf.
  4. Dort suchen Sie die Datei sysoc.inf und öffnen diese mit dem Editor.
  5. Innerhalb der Datei suchen Sie nach jedem "hide" und löschen dieses raus. Dies kann über die Suchfunktion des Editors vereinfacht werden.
  6. Nun gehen Sie in die Systemsteuerung -> Software -> Windowskomponenten. Dort können Sie Outlook Express schließlich deinstallieren.
  7. Schließlich sollten Sie, vor allem bei Outlook Express 5 oder 6, noch den Befehl "Ausführen" unter Start auswählen und "regedit" eintragen.
  8. In der folgenden Windows-Registry suchen Sie unter HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft nach Outlook Express sowie WAB und löschen diese.
  9. Im selben Verzeichnis gehen Sie noch in Active Setup\Installed Components und löschen {44BBA840-CC51-11CF-AAFA-00AA00B6015C} sowie {7790769C-0471-11D2-AF11-00C04FA35D02}.
  10. Danach suchen Sie in HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft nach Outlook Express und WAB, welche Sie ebenfalls löschen.
  11. Weiterhin nutzen Sie die Suchfunktion und nennen Sie die folgenden Dateien um, wobei Sie die Warnhinweise von Windows ignorieren (Sie können die Dateien auch löschen, aber dabei kann es sein, dass Sie Outlook Express gar nicht mehr installieren können, wenn Sie dies später einmal wollen): Inetcomm.dll, Msoeacct.dll, Msoert2.dll, Msoe.dll, Msoeres.dll, Msimn.exe, Oeimport.dll, Oemiglib.dll, Oemig50.exe, Setup50.exe sowie Wab.exe, Wabfind.dll, Wabimp.dll, Wabmig.exe, Csapi3t1.dll, Directdb.dll, Wab32.dll und Wab32res.dll.
  12. Achten Sie darauf, dass jede Datei zweimal vorkommen sollte. Einmal im System32 und einmal im System32/Dllcache Verzeichnis.
  13. Zuletzt suchen Sie noch den Ordner "Stationery Identities" und löschen diese oder nennen diese um (ein Löschen kann jedoch ebenfalls zur fehlerhaften Neuinstallation von Outlook Express führen) und vergewissern Sie sich, dass Sie unter den Programmen Ihres Windows-Ordners kein Outlook Express mehr als Ordner haben. Andernfalls löschen Sie diesen ebenfalls.

Das Programm über die Windows-CD entfernen

  1. Als letzte Variante können Sie möglicherweise Ihre Windows-CD bei laufendem Betrieb einlegen.
  2. Wählen Sie anschließend "Systemkomponenten hinzufügen / entfernen".
  3. Dort können Sie Outlook Express auswählen und das Programm über einen Klick auf o. k. entfernen. Dies ist jedoch nicht unbedingt so sicher wie der Weg über die Registry und das Umbennenen bzw. Löschen der Systemdateien.
Teilen: