Alle Kategorien
Suche

Originelle WC-Sitze selbst gestalten - so geht's

Die Zeiten der plüschbezogenen WC-Sitze sind vorbei. Leider sind farbige Modelle im Handel oft recht teuer. Einfache weiße WC-Sitze dagegen sind kostengünstig. Originelle WC-Sitze können nach eigenen Vorstellungen mit ein wenig Fantasie selbst gestaltet werden.

Einen schlichten WC-Sitz kann man fantasievoll verschönern.
Einen schlichten WC-Sitz kann man fantasievoll verschönern.

Originelle WC-Sitze kann man fantasievoll gestalten

  • Die wahrscheinlich einfachste und kostengünstigste Art, an einen originellen WC-Sitz zu kommen, ist, den Sitz von seinen Benutzern gestalten zu lassen. Mit einem wasserfesten Filzstift können Familienmitglieder und Freunde entweder nur unterschreiben oder den Sitz mit lustigen Sprüchen oder individuellen Nachrichten versehen. Ist der Sitz vollgeschrieben, kann er je nach Geschmack als ausgefallenes Dekoobjekt an der Wand des Badezimmers oder der Toilette dienen.
  • Findet man in der Fülle von Angeboten an Servietten ein passendes Motiv, kann man den WC-Sitz auch mit der bekannten Serviettentechnik gestalten. Nach dem Aufbringen der Motive sollte überprüft werden, ob der Klarlack, der die Oberfläche versiegeln soll, den ständigen Berührungen mit Putzmitteln standhält. Falls nicht, kann der Toilettensitz mit einem Klarlack auf Kunstharzbasis versiegelt werden.
  • Im Handel sind Klebefolien erhältlich. Viele sind sicherlich zum Gestalten von originellen WC-Sitzen geeignet. Werden aus einem ganzen Bild nur einzelne Motive ausgewählt, sollte die Folie entweder mit einem scharfen Tapeziermesser oder, wenn die Motive sehr klein sind, mit einer sehr scharfen Nagelschere ausgeschnitten werden. Unsauberkeiten  an den Rändern würden im Gesamtbild störend wirken. Auch ein durch Bekleben verschönerter WC-Sitz muss mit Klarlack überzogen werden. Es kann nötig sein, den Anstrich zu wiederholen, und zwar so lange, bis die Oberfläche wirklich glatt ist und kein Wasser/Putzmittel an die Klebebilder kommen kann.
  • Die aufwendigste Art, originelle WC-Sitze zu gestalten, ist das Bemalen mit Acrylfarben. Dazu muss der WC-Sitz zunächst mit Schmirgelpapier angeraut werden, damit die Farbe gut haftet. Wenn die aufzumalenden Motive vorgezeichnet werden sollen, wählt man dafür einen Bleistift. Bei einem Filzstift würde die Gefahr bestehen, dass die Farbe in die aufgeraute Fläche einläuft und die Ränder des auszumalenden Motives unsauber aussehen würden.
  • Auch hier ist der Überzug mit Klarlack notwendig. Vor der Lackierung muss sichergestellt sein, dass die Acrylfarben vollständig durchtrocknet sind.
Teilen: