Alle Kategorien
Suche

Orangenmarmelade mit Schale - Rezept

Wer Orangenmarmelade machen möchte, muss die Schale nicht wegwerfen, denn sie ist eine sehr aromatische Zutat für die leckere Konfitüre. Die Schale kann auch zur optischen Verschönerung genutzt werden.

Die wichtigste Zutat für die Marmelade sind natürlich die Orangen.
Die wichtigste Zutat für die Marmelade sind natürlich die Orangen.

Zutaten:

  • 1 Kilo Organgen
  • 1 Zitrone
  • 1 Kilo Zucker
  • 500 g Gelierzucker
  • 2,5 Liter Wasser
  • Sparschäler
  • Baumwolltuch

Orangenmarmelade zubereiten - die Schale verwenden Sie so

  1. Zuerst waschen Sie bitte die Orangen und die Zitrone gründlich und trocknen sie ab.
  2. Nehmen Sie nun den Sparschäler zur Hand und schälen die Orangen komplett. Achten Sie dabei darauf, die weiße Schicht nicht mit abzutragen.
  3. Stellen Sie jetzt einen Topf mit einem Sieb darin auf.
  4. Halbieren Sie sodann alle Früchte und pressen diese über dem Sieb aus.
  5. Nach dem Abtropfen legen Sie das Sieb samt Inhalt beiseite und geben das Wasser in den Topf.
  6. Geben Sie den Inhalt des Siebs in ein Baumwolltuch, verschnüren dieses und hängen es auch mit ins Wasser.
  7. Im nächsten Schritt schneiden Sie bitte alle vorhin geschälten Schalen in dünne Streifen um sie sodann auch in den Topf zu geben.
  8. Erhitzen Sie nun das Wasser und lassen alles zusammen circa zwei Stunden mit offenem Topf einkochen, bis sich die Flüssigkeit halbiert hat. Auch die Schalen sollten dann weich sein.
  9. Entnehmen Sie als Nächstes das Baumwolltuch, geben den Inhalt wiederum in ein Sieb, welches auf einer Schüssel platziert wurde. Drücken Sie nun den Inhalt durch das Sieb, sodass eine gallertartige Masse in die Schüssel tropft.
  10. Geben Sie nun die Masse zurück in den Topf mit der eingekochten Flüssigkeit. Nun sollten sich circa 1,3 Liter im Topf befinden.

Die Marmelade fertigstellen - so geht's

  1. Fügen Sie nun den Zucker und den Gelierzucker vorsichtig unter die Masse. Dabei sollte diese aufkochen und ständig gerührt werden, so verhindern Sie ein Überkochen oder Anbrennen. Der Vorgang dauert circa 30 Minuten.
  2. Schauen Sie, ob die Masse geliert, indem Sie etwas davon auf einem Teller erkalten lassen und testen, ob die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Notfalls können Sie noch etwas Gelierzucker unterrühren.
  3. Lassen Sie jetzt noch die Orangenmarmelade eine Viertelstunde im Topf abkühlen. Danach können Sie sie in Marmeladengläser füllen, den Deckel fest zuschrauben und auf den Kopf stellen. Sofern sich dabei die Orangenschalen noch absetzen, sollten Sie das Glas zwischendurch umdrehen, damit eine gleichmäßige Verteilung gewährleistet ist.
  4. Nach dem Erkalten sollten Sie die Gläser kühl lagern, dann ist eine Haltbarkeit von bis zu 1,5 Jahren möglich.

Die Schale der Orange muss nicht zwingend weggeworfen werden, sondern kann noch sehr nützlich sein. Wer die Orangenmarmelade lieber ohne Schale hätte, kann sie auch einfach weglassen. Viel Spaß beim Nachkochen.

Teilen: