Alle Kategorien
Suche

Neon-Party - das Outfit gelingt Ihnen so

Eine Geburtstagsfeier und eine Fete unter Freunden hat wohl jeder schon einmal veranstaltet. Waren Sie jemals auf einer Neon-Party? Diesen Spaß sollte man sich unbedingt einmal gönnen. Eine solche Veranstaltung hat mit Sicherheit einen sehr hohen Spaßfaktor. Schon allein, wenn man an das verrückte Outfit denkt, welches man dort tragen wird, wächst die Neugier. Doch wie sieht das perfekte Outfit eigentlich aus?

Neon-Party – so wird das Outfit perfekt.
Neon-Party – so wird das Outfit perfekt.

Es steht ein freier Abend an und Sie wissen nicht, was Sie sich für diese Zeit vornehmen sollen? Wie wäre es mit einer Neon-Party? Genauso lustig, wie dieser Gedanke klingt, genauso aufregend wird die bevorstehende Feier sein. Das Gute an der ganzen Sache ist, dass Sie keine allzu großen Überlegungen für den Abend anstellen müssen. Wichtig ist vor allem, dass Sie Kleidung in Neonfarben tragen. Doch welche Kleidung passt am besten? Was kann man noch aus sich machen? Wenn Sie auf einer solch ausgeflippten Feier auffallen möchten, sollten Sie diesen Ratgeber dringend lesen.

Neon-Party - die richtige Bekleidung

Nicht in jedem Geschäft erhält man Neonkleidung.

Schauen Sie sich doch mal in Läden für Jugendmode um. Falls Sie nicht fündig werden, wird Ihnen das Internet weiterhelfen. In vielen Online-Shops kann man Kleidung in diesen leuchtenden Farben kaufen.

  • Sie werden auf dieser Party natürlich ausschließlich Leute mit ausgefallenen Neonklamotten finden. Was kann man da noch verändern? Ganz einfach - als Frau wählen Sie gezielt ein Oberteil, welches zu groß ist. Man kann das Shirt dann lässig über eine Schulter hängen lassen. Sie müssen dabei auf einen möglichst breiten Ausschnitt achten.
  • Wenn Ihnen dieser Vorschlag nicht zusagt, können Sie das Oberteil mit Textilfarben noch mehr aufpeppen. Schriftzüge und kleine Bildchen können aus einem einfachen Neon-Shirt ein einzigartiges Kleidungsstück machen. Farben zum Beschreiben von Kleidung sind im Fachhandel erhältlich.
  • Vielleicht haben Sie gerade keine Textilfarben zu Hause oder möchten diese nicht kaufen. In diesem Fall können Sie ein paar Sicherheitsnadeln an den gewünschten Stellen platzieren. Sie können mit einer Schere auch ein paar Fetzen herausschneiden. Denken Sie daran - sie gehen nicht auf eine Beauty-Party, sondern auf eine der verrücktesten Veranstaltungen, die man nur feiern kann.
  • Das Outfit komplettieren Sie mit einer passenden Hose. Sie können auch diese mit Textilfarben verändern. Versuchen Sie einfach mal das Färben von Partien der Hose. Einen noch außergewöhnlicheren Blickfang erzeugen Sie, wenn Sie die Hose in Abständen mit einer dicken Schnur abbinden und den übrigen Teil in die Farbe tauchen (so entsteht der sogenannte "Batik-Look"). Für diese Art der Färbung benötigen Sie andere Färbemittel als die oben genannten. Kaufen Sie Produkte, die für das komplette Einfärben der Kleidung gedacht ist.
  • Neon-Schuhe zu finden ist schon ein wenig schwieriger. Wenn Sie noch ein altes Paar übrig haben, können Sie dieses mit Spraydosen individuell gestalten und einsprühen.

Das Outfit mit Details betonen

  • Es gibt Sprühfarben, welche man auf die Haare auftragen kann und die einfach wieder auswaschbar sind. Schauen Sie in einem Faschingsladen. Dort werden Sie mit Sicherheit die gewünschten Farben finden. Vielleicht möchten Sie auch lieber zur Perücke greifen?
  • Man kann das Haar nicht nur durch Farben verändern - Haarspangen und Haarreifen können ebenfalls getragen werden, auch ein lustiger Hut.
  • Wer gerne Schmuck trägt, kann sich nach ausgefallenen Ketten, Ohrringen und Armbändern umsehen.
  • Wenn Sie eine kurze Hose zur Neon-Party tragen möchten, können Sie darunter eine Strumpfhose oder eine Leggins anziehen. Auch Kniestrümpfe verhelfen zum einzigartigen Auftritt.

Wenn Sie sich die genannten Punkte gut durchgelesen haben, können Sie anschließend selber entscheiden, womit Sie sich von der Masse abheben wollen. Sei es das Outfit an sich oder sind es doch eher die ungewöhnlichen Haare mit markanter Kopfbedeckung - wer auf einer Neon-Fete auffallen will, muss schon ein wenig tiefer in die Trickkiste greifen.

Teilen: