Alle Kategorien
Suche

Multi TS: Probleme mit dem Client - was tun?

Teamspeak bietet Ihnen die Möglichkeit, über bereitgestellte Server mit Freunden über das Internet zu kommunizieren. Allerdings treten gerade beim Multi TS oftmals Probleme mit der Verbindung auf. Diese lassen sich mit den richtigen Einstellungen allerdings leicht beheben.

Verbindungsprobleme beim Multi-TS lösen.
Verbindungsprobleme beim Multi-TS lösen.

Wenn Sie über Multi-TS mehrere Gespräche öffnen möchten, führt dies gelegentlich zu Fehlermeldungen. Vor allem die Meldung "Maximale Anzahl von Verbindungen mit der gleichen Identität überschritten" verhindert einen Aufbau. Um das Problem zu beheben, müssen Sie Teamspeak lediglich über eine veränderte Befehlszeile ausführen.

Multi TS verhindert Verbindungsaufbau

  1. Erscheint beim Starten mehrere Gespräche über Multi-TS die Meldung, dass dies zulässige Anzahl überschritten wurde, so schließen Sie Teamspeak und öffnen Sie über "Start" und "Zubehör" das Programm "Ausführen".
  2. Tragen Sie hier in die Eingabezeile den Befehl "C:\Program Files\TeamSpeak 3 Client\ts3client_win32.exe -nosingleinstance" ein. Achten Sie allerdings darauf, dass sowohl der Pfad stimmt als auch die Version.
  3. Sollten Sie TS an einem anderen Platz gespeichert haben, so ändern Sie den Pfad entsprechend ab. Sollten Sie die 64-Bit-Version von Windows verwenden, tragen Sie dieses entsprechend in den Befehl ein: "C:\Program Files\TeamSpeak 3 Client\ts3client_win64.exe -nosingleinstance".
  4. Teamspeak öffnet sich anschließend wie gewohnt, allerdings treten nun die Probleme mit dem Client nicht mehr auf, sodass mehrere Gespräche geführt werden können.

TS-Client bei Problemen aktualisieren

  1. Sollten Sie mit dem Multi-TS-Client keine Verbindung herstellen können, empfiehlt sich eine Aktualisierung. Die aktuellste Version erhalten Sie direkt auf der Webseite des Anbieters.
  2. Deinstallieren Sie die bereits vorhandene Version vollständig und installieren Sie anschließend die neu heruntergeladene Datei. Beachten Sie, dass auch hier wieder bei Verbindungsproblemen die entsprechende Befehlszeile unter "Ausführen" eingeben werden muss.
Teilen: