Alle Kategorien
Suche

CSS-Server Non-Steam machen - so geht's

Viele Spieler stören sich an der Steam-Pflicht beim Eröffnen eines CSS-Server im Computerspiel Counter Strike: Source. Der Vorteil daran, einen Server Non-Steam zu machen, ist, dass nicht jeder der Spielteilnehmer auf der Plattform angemeldet sein muss.

Spielen Sie CSS mit anderen.
Spielen Sie CSS mit anderen.

Was Sie benötigen:

  • PC
  • Grafikleistung
  • Torrent Client
  • schnelle Internetverbindung

Der Download und das Erstellen von einem CSS-Server

  • Um eine CS:S-Version herunterzuladen, mit der es möglich ist, einen CSS-Server Non-Steam zu machen, gehen Sie auf http://css.setti.info/. Dort laden Sie das Spiel als Torrent herunter, gegebenenfalls ist es nötig, einen Patch auf die neuste Version zu downloaden. Beides findet sich direkt auf der Startseite.
  • Haben Sie das Spiel heruntergeladen und entpackt, öffnen Sie den CS:S-Ordner. Mit einem Doppelklick auf die Datei "srcds_console.bat" öffnen sich 2 Fenster, von denen das Zweite bereits der CSS-Server ist. In dieser Datei können Sie mit dem Befehl "changelevel" die Map ändern, auf der Sie spielen möchten (Beispiel: changelevel de_nuke).
  • Um den Server Non-Steam zu machen, müssen diese beiden Fenster die ganze Zeit weiter im Hintergrund geöffnet sein.

Grafische Oberfläche Non-Steam machen

  1. Ist Ihnen die cmd-Oberfläche zu kompliziert, gibt es noch eine benutzerfreundlichere Möglichkeit, einen Server Non-Steam zu machen. Dafür klicken Sie zuerst mit der rechten Maustaste auf die "srcds.exe"-Datei und öffnen das Eigenschaften-Fenster.
  2. Dann sehen Sie mehrere Zeilen mit verschiedenen Eingaben. Bei der Zeile, die mit "Ziel" beginnt, fügen Sie bei dem rechts zu sehenden Pfad hinten ein " - game cstrike" ein. Mit Enter bestätigen Sie die Eingabe und schließen das Fenster.
  3. Das Fenster, das sich nun beim doppelten Klicken auf die srcds.exe öffnet, ermöglicht das Konfigurieren des eigenen Non-Steam Servers. Verschiedene Optionen sind dem Benutzer gegeben, wie beispielsweise das Einstellen einer maximalen Anzahl an Spielern.
  4. Mit einem Klick auf "Start Server" werden Ihnen weitere Auswahlmöglichkeiten geboten. Dazu zählen unter anderem das Auswählen einer Map, das Benennen des Servers oder das Festlegen eines Passworts für die beitretenden Spieler. Verschiedene Reiter an der oberen Seite des Fensters erlauben Ihnen eine Einsicht in die Statistiken, die Spielerlisten und Vieles mehr.
  5. Unter dem Reiter "main" finden Sie eine IP-Adresse, die Sie für den letzten Schritt benötigen. Also sollten Sie diese kopieren. Durch das Klicken auf die Hauptdatei des CS:S-Ordners öffnen Sie das Spiel. Mit diesem eröffnet sich auch eine Konsole, in die Sie den Befehl "connect" und direkt dahinter mit einer Leerzeile dazwischen die im vorigen Schritt kopierte IP-Adresse eingeben. Mit einem Tastendruck auf Enter startet der eigene Non-Steam gemachte Server.
Teilen: