Alle Kategorien
Suche

Moped ohne Führerschein fahren - so geht's mit der Mofaprüfbescheinigung

Auch Minderjährige dürfen unter bestimmten Voraussetzungen Moped ohne einen Führerschein fahren. Dazu benötigen sie die Mofaprüfbescheinigung.

Schon mit 15 Moped fahren!
Schon mit 15 Moped fahren!

Moped ohne Führerschein fahren

  • Wer Moped ohne einen Führerschein fahren möchte, benötigt eine Mofaprüfbescheinigung. Bei dieser Bescheinigung handelt es sich nicht um eine Fahrerlaubnis im herkömmlichen Sinne.
  • Diese Bescheinigung kann an Fahrschulen, aber auch an weiterführenden Schulen abgelegt werden, in denen qualifizierte Lehrkräfte vorhanden sind.
  • Im Gegensatz zur normalen Fahrschule, wird bei der Mofaprüfbescheinigung nur theoretisch geprüft. Übungsfahrstunden sind die einzige Praxis bei dieser Bescheinigung. Auch die Fahrprüfung fällt hier weg.
  • Mit der Mofaprüfbescheinigung dürfen Sie Fahrräder mit einem Hilfsmotor fahren – unter der Voraussetzung, dass diese höchstens 25 km/h fahren.
  • Sie können die Mofaprüfbescheinigung bereits mit 15 Jahren machen. Sie ist unbegrenzt gültig, hat allerdings den Nachteil, dass mit ihr tatsächlich nur einsitzige Mofas gefahren werden dürfen.

In der Fahrschule anmelden fürs Mopedfahren

  • Wenn Ihnen die Mofaprüfbescheinigung genügt, können Sie sich an jede beliebige Fahrschule oder eine erweiterte Schule mit qualifizierten Fachkräften wenden.
  • Die meisten Fahrschulen bieten die Mofaprüfbescheinigung als Komplettpaket an. Die Preise für dieses Paket variieren zwischen 70 Euro bis 100 Euro. Darin sind bereits die Übungsstunden und die theoretische Prüfung enthalten.
  • Ist die theoretische Prüfung bestanden, erhalten Sie die Mofaprüfbescheinigung, sodass Sie künftig problemlos Moped ohne einen Führerschein fahren dürfen. Es empfiehlt sich jedoch, später noch einen richtigen Führerschein abzulegen, um auch schwerere Maschinen oder sogar ein Auto führen zu dürfen.
Teilen: