Alle ThemenSuche
powered by

Mit Weiden basteln - eine Anleitung

Etwa ab 1.Oktober, bis zum 1. März beginnt in den traditionellen Flecht-Handwerksbetrieben das Korbflechten, denn die Weiden werden in dieser Zeit zurück geschnitten und es entstehen die herrlichsten Korbwaren. Ähnlich wie beim Peddigrohrflechten werden Körbe oder Tierfiguren hergestellt, nur mit dem Unterschied, dass aus Weiden, neben rustikaler wirkenden auch noch weitere Kreationen hergestellt werden. Versuchen Sie selber einmal, nach dieser Anleitung, mit Weiden zu basteln.

Weiterlesen

Körbe zu flechten, kann man lernen
Körbe zu flechten, kann man lernen

Was Sie benötigen:

  • Weide

Mit Weiden zu basteln macht großen Spaß

  • Aus Weiden kann man, fast ohne Anleitung, Zäune, robuste Körbe, Krabbeltunnel, Pflanzengitter und vieles mehr basteln und mancher Hobbygärtner hat sich aus brauchbarem Gartenmaterial mit der Kunst des Flechtens beschäftigt und festgestellt, dass es gar nicht so schwer ist. Mit ein wenig Fantasie und Geschick können Sie die schönsten Blumenübertöpfe, Obstkörbe oder Rosengitter basteln, denn Material, um Weidekörbe zu basteln, liefert die Natur in Mengen.
  • Neben Weiden gibt es sehr viele Naturstoffe, die sich zum Flechten eignen, wie z. B. Efeu, Waldrebe oder Geißblatt, die sich für feinere Flechtarbeiten eignen. Die ungeschälte Haselnuss wirkt mit ihrem tiefbraunen Farbton sehr rustikal, während die geschälte eher hell und frisch aussieht. Auch Duftjasmin, Hartriegel, Felsenbirne oder Flieder bieten sich als Rutenlieferant an. Je nachdem, wie Sie Farben zusammen stellen möchten, wählen Sie die entsprechenden Ruten aus.
  • Die bekanntesten Weiden sind jedoch die kultivierten Korb-, bzw. Hanf-Weiden. Je nachdem, was Sie basteln möchten, wählen Sie die Stärke der Weide aus. Einfache Zäune z. B. lassen sich aus den dünneren, einjährigen Ruten basteln. Für stärkere Zäune benötigen Sie entweder zwei - oder dreijährige Pflanzen. Allerdings wäre es für Anfänger sehr schwer, ein so starkes Material zu verarbeiten. Ungeschälte Weiden eignen sich gröbere Körbe, wie z. B. Kartoffelkörbe.
  • Flechten unterteilt man in "Rundflechten" oder "Spanflechten". Beim "Rundflechten" werden die Weiden so rund, wie sie in der Natur vorkommen verarbeitet, während beim Spanflechten das Material zunächst zu flachen Flechtbändern vorbereitet wird. Einen Korb beginnt man, indem man die sogenannten "Ruten" in einander kreuzt. Beim Peddigrohr sind das die etwas dickeren "Starken", die über einander gekreuzt werden. Mit dem "Flechtband", bzw. "Stellern" genannt, kann dann die Wand geformt werden. Versuchen Sie es mal nach folgender Anleitung:

Anleitung für einen Weidenkorb

  1. Schneiden Sie sich Weiden ab, die etwa ein Jahr alt sind. Weichen Sie die Ruten und die Flechtfäden etwa eine Stunde vor Gebrauch gut in Wasser ein, damit sie geschmeidig werden und beim Biegen und flechten nicht brechen.
  2. Beginnen Sie mit dem Boden, indem Sie sechs bis acht starke Ruten auswählen. Diese Rutenzahl teilen Sie und legen sie wie ein Kreuz übereinander. Wenn Sie können, sollten Sie die drei oder vier unteren mittig einritzen und die anderen drei bis vier mittig durchschieben.
  3. Nun nehmen Sie sich Ihr Flechtband und legen es dort an, wo später der Innenbereich sein wird. Umwickel Sie zunächst das gekreuzte Mittelteil des späteren Korbes und flechten Sie dann eng anliegend um jede einzelne Rute herum. Die Ruten müssen Sie dabei etwas auseinander ziehen.
  4. Sollten Sie es schon schaffen, zu "fitzen", wäre das gut, denn dann halten Sie geflochtenen Stellen gut. Fitzen bedeutet, dass Sie mit zwei Flechtbändern, bzw. Stellern arbeiten, die durch entgegengesetzte Führung eine Rute von vorne und hinten umschließen, während beim Flechten die Rute von einer Seite frei liegt. Wenn Ihnen das zu Beginn zu schwer fällt, machen Sie es später oder in der Mitte.
  5. Wenn nach ein paar Runden die Ruten zu weit auseinander stehen sollten, schieben Sie noch eine Rute dazwischen. Sobald der Boden groß genug ist, schneiden Sie die neuen Wandstarken zu und schieben sie mit ein und knicken sie nach oben.
  6. Die bisherigen Ruten werden nun zu einer Bodenfinne verarbeitet. D. h. die Ruten werden miteinander zu einem Abschluss verflochten. Dadurch halten sie die neu eingesetzten Ruten und geben dem Boden einen Rand, damit der Korb abgestellt werden kann.
  7. Nun flechten Sie die Wände, zunächst durch Fitzen, mit zwei Flechtbändern und anschließend wie gewohnt, mit den einfachen hin- und herflechten. Flechten Sie den Korb so hoch, wie er sein soll. Am Ende verstärken Sie erneut durch Fitzen und flechten die Ruten, wie bereits unten miteinander.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Flechten mit 5 Bändern - so funktioniert's
Jessica Krämer
Freizeit

Flechten mit 5 Bändern - so funktioniert's

Flechten ist eine einfache und beliebte Methode, die freie Zeit zu verbingen und dabei gleichzeitig kreativ ans Werk zu gehen. Versuchen Sie es dieses Mal nicht mit den …

Blütenkränze selber flechten - so gelingt's
Jana Donatin
Basteln

Blütenkränze selber flechten - so gelingt's

Blütenkränze sind eine schnell gemachte Tisch- oder Fensterdekoration. Auch als Haarschmuck lassen sich die zarten Kränze verwenden. Wenn Sie diese selber flechten möchten, …

Geflochtene Armbänder selber machen - Anleitung
Claudia Markwardt
Freizeit

Geflochtene Armbänder selber machen - Anleitung

Geflochtene Armbänder sind ein schöner selbstgemachter Schmuck. Diese Armbänder herzustellen ist einfach, denn sie bestehen eigentlich nur aus verflochtenen Bändern oder …

Ein Armband flechten - so geht's mit Wolle
Andrea Wendler
Freizeit

Ein Armband flechten - so geht's mit Wolle

Sie möchten sich ein individuelles Armband selber flechten? Das ist gar nicht so schwer. Sie brauchen dazu nur Geduld und etwas Ausdauer und sollten nicht beim ersten Fehler …

Ähnliche Artikel

Fischgrätenzopf - Anleitung
Katharina Schnack
Beauty

Fischgrätenzopf - Anleitung

Ein Fischgrätenzopf ist eine originelle Alternative zum normalen Zopf und mit einer einfachen Anleitung und etwas Übung relativ leicht geflochten.

Geflochtene Frisuren selber machen - Anleitung
Theresa Schuster
Beauty

Geflochtene Frisuren selber machen - Anleitung

Geflochtene Frisuren sehen hübsch aus, sind jedoch ohne die Hilfe eines geübten Frisörs sehr schwer selbst zu machen. Das stimmt meist nicht. Denn mit einer kleinen Anleitung, …

Anleitung - Haarkranz flechten
Christine Bärsche
Beauty

Anleitung - Haarkranz flechten

Ein Haarkranz ist eine klassische Flechtfrisur, die an die 60er Jahre oder sommerliche Landmode erinnert. Weil sich in um den Kopf gelegten Zöpfen Blüten oder Perlen gut …

Bauernzopf - Anleitung
Ornella Köstler
Beauty

Bauernzopf - Anleitung

Diese Frisur haben bereits unsere Großmütter getragen, als Sie jung waren und doch kommt er nie wirklich aus der Mode, der Bauernzopf. Es gibt ihn in den verschiedensten …

Perlen im Haar - so flechten Sie sie ein
Andrea Wendler
Freizeit

Perlen im Haar - so flechten Sie sie ein

Sie haben schöne lange Haare oder auch eine tolle Kurzhaarfrisur und suchen immer wieder nach neuen Variationen, um Ihre Frisur neu zu gestalten. So können Sie Ihre Haare …

Fingerfalle basteln - so funktioniert´s
Johannes Pries
Freizeit

Fingerfalle basteln - so funktioniert's

Eine Fingerfalle ist ein tolles Geschenk, das für Überraschungen sorgt und Menschen im wahrsten Sinne des Wortes verbindet. Fingerfallen werden üblicherweise aus Bambus …

Korb aus Papier flechten - so geht´s
Theresa Schuster
Heimwerken

Korb aus Papier flechten - so geht's

Sie möchten einen kleinen oder mittelgroßen Korb aus Papier flechten? Mit der passenden Anleitung und etwas Geduld ist das kein Problem!

Hefezopf flechten - so geht´s
Theresa Schuster
Essen

Hefezopf flechten - so geht's

Sie möchten einen Hefezopf backen, wissen aber nicht, wie Sie den Zopf flechten sollen? Machen Sie sich keine Sorgen, denn mit einer Anleitung werden Sie dieses Problem bald …

Binden Sie persönliche Accessoires ins Lederarmband.
Ute R. Albrecht
Basteln

Lederarmband binden - Anleitung

Als Ersatz für übliche Massenware ist individuelles Schmuckwerk sehr gefragt und immer etwas Besonderes. Dazu gehören auch Lederarmbänder. Mit ein bisschen Geschick ist es …

Schon gesehen?

Freundschaftsbänder selber machen
Dr. Kathrin Kiss-Elder
Basteln

Freundschaftsbänder selber machen

Freundschaftsbänder sind eine nette Erinnerung etwa an Urlaubsbekanntschaften und unter Kindern sind sie immer wieder in Mode. Sie selber zu machen, ist recht einfach.

Großer Fröbelstern - eine Anleitung
Antje Müller
Basteln

Großer Fröbelstern - eine Anleitung

Ein großer Fröbelstern wird aus zwölf Streifen geflochten und hat insgesamt achtundvierzig Zacken. Er ist natürlich schwieriger zu basteln als die einfache, bekanntere Version. …

Scoubidou-Anleitung - eckig gelingt so
Diana Rönisch
Basteln

Scoubidou-Anleitung - eckig gelingt so

Sicher kennen Sie bereits die bunten Scoubidoubänder? Aber wissen Sie auch, was man für tolle Sachen daraus basteln kann? Hier finden Sie zunächst eine einfache Anleitung für …

Das könnte sie auch interessieren

Babyschuhe - Strickanleitung für Anfänger
Sandra Borchert
Basteln

Babyschuhe - Strickanleitung für Anfänger

Einfache Babyschuhe lassen sich nach einer Strickanleitung und mit etwas Geschick sehr schnell selber stricken. Allerdings sollten Sie mit dem Nadelspiel schon vertraut sein.

Wie mache ich Pappmaché?
Fanni Schmidt
Haushalt

Wie mache ich Pappmaché?

In Europa seit dem 15. Jahrhundert bekannt, erfreut sich Pappmaché noch heute bei allen Altersgruppen großer Beliebtheit - egal ob als gemeinschaftliches gestalterisches …

3D-Brille selber machen
Theresa Schuster
Freizeit

3D-Brille selber machen

3D-Bilder sind sehr beliebt. Um diese Bilder anzuschauen, benötigen Sie eine spezielle 3D-Brille. Eine solche Brille müssen Sie nicht kaufen, denn Sie können sie leicht selber machen.

So scheidern Sie Ihr Ritterkostüm selbst.
Janet Hartung
Freizeit

Ritterkostüm selber machen - so geht's

Ein Ritter mit Rüstung und Waffen darf bei keiner Faschingsparty fehlen. Mit einfachen Mitteln können Sie ein solches Ritterkostüm selber machen. Gehen Sie Schritt für Schritt …