Alle Kategorien
Suche

Mit Perlite eine Dämmung anbringen - Anleitung

Bei vielen Bauvorhaben können Sie eine ausgezeichnete Wärmedämmung durch Perlite erreichen. Bei manchen Vorhaben ist die Schüttdämmung die einzige Art, wie schnell und einfach gedämmt werden kann.

So dämmen Sie mit Perlite.
So dämmen Sie mit Perlite.

Das ist Perlite

  • Perlite ist reines Vulkangestein, das durch eine spezielle Wärmebehandlung aufgebläht wurde. Die Dämmung ist nicht brennbar und unverrottbar. Dieser Dämmstoff ist ökologisch unbedenklich.
  • Da reines Perlite (Isoself) Wasser aufnehmen kann, gibt es auch Perlite, das mit Silikon ummantelt ist. Dieses wird als Hyperlite KD und Hyperdämm gehandelt. Diese Stoffe behalten die ihre Dämmeigenschaften, auch wenn Sie nass werden.
  • Die Wärmeleitzahl ist bei Perlit 0,050 W/mK, nur Hyperdämm hat eine von 0,045 W/mK, damit ist der Stoff für die Dämmung nicht optimal, denn dämmende Baustoffe sollten einen Lambda-Wert von unter 0,035 W/mK haben.

Dämmung beim Bau vornehmen

  • Die Dämmung mit Perlite ist denkbar einfach. Bei jedem Bau gibt es Hohlräume zum Beispiel in Geschossdecken, Zwischenwänden oder zwischen Dachsparren. In diese Hohlräume schütten die das Dämmmaterial einfach hinein.
  • Als einzige Maßnahme für die Vorbereitung der Dämmung sollten Sie besonders bei Geschossdecken einen Rieselschutz einbringen, damit das Material nicht durch die Decke rieseln kann. (Siehe Skizze)
  • Da sich auch Perlit absetzen kann, sollten Sie dieses leicht verdichten, dabei nimmt die Schicht um ca. 10 % im Volumen ab, das müssen Sie bei der Menge, die Sie benötigen berücksichtigen. In Dachschrägen sollten Sie Perlit immer verdichten.

Dämmen im Außenbereich

  • Für den Außenbereich bzw. immer wenn Sie nicht sicher sein können ob in dem Bereich, den Sie dämmen wollen Feuchtigkeit eindringt, sollten Sie Hyperlite KD oder Hyperdämm nehmen. Diese Stoffe können Sie nehmen, wenn Sie die Hohlschicht in einem zweischaligen Mauerwerk dämmen wollen oder im Bereich des Sockels eine Dämmung einbringen wollen.
  • Im Sockelbereich können Sie eine Schüttung von Perlit entlang der Mauer einbringen, die durch Folien oder eine Mauer vor dem Erdreich geschützt wird. Beachten Sie, dass Perlit für die Perimeterdämmung nicht zugelassen ist. Ziehen Sie einen Fachmann zurate.
  • Wenn Sie eine Hohlschicht nachträglich dämmen wollen, dann ist diese nur mit Hyperdämm möglich, da Hyperlite KD immer verdichtet werden muss.

Die Dämmung mit Perlit ist daher so einfach, weil Sie dieses einfach nur in bestehende Hohlräume schütten müssen.

Teilen: