Alle Kategorien
Suche

Mit Johannisbrotmehl backen - ein leckeres Kuchenrezept

Lieben Sie Schokoladenkuchen, dürfen ihn aber aus gesundheitlichen Gründen nicht uneingeschränkt genießen? Wenn Sie zu den Menschen zählen, die an Diabetes oder an einer Gluten-Allergie leiden, müssen Sie nicht auf Kuchen verzichten. Sie können, als Alternative zu Weizenmehl und Kakao, Johannisbrotmehl verwenden.

Statt mit Weizenmehl können Sie auch mit Johannisbrotmehl backen.
Statt mit Weizenmehl können Sie auch mit Johannisbrotmehl backen.

Zutaten:

  • 500 g Weizenmehl (bei Unverträglichkeit helles glutenfreies Mehl)
  • 100 g Johannisbrotmehl
  • 300 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 500 ml Milch
  • 100 g Margarine
  • 3 Eier

Johannisbrotmehl, nicht zu verwechseln mit Johannisbrotkernmehl, schmeckt ähnlich wie Kakao nur nicht so bitter. Sie können mit Johannisbrotmehl einen Kuchen backen, der keine Schokolade enthält und weitaus kalorienärmer ist als herkömmlicher Schokoladenkuchen.

Rezept für einen Kuchen mit Johannisbrotmehl

Der Kuchen, der wie ein Schokoladenkuchen schmeckt, aber keine Schokolade enthält, ist ganz schnell und einfach gemacht.

  1. Heizen Sie zunächst den Backofen auf 200 °C bei Ober-/Unterhitze vor.
  2. Fetten Sie nun eine Napfkuchenform gut ein.
  3. Jetzt schlagen Sie drei Eier, 100 Gramm Margarine und 300 Gramm Zucker mit einem Schneebesen in einer Rührschüssel schön schaumig.
  4. Nun rühren Sie eine Prise Salz, 100 g Johannisbrotmehl und 500 ml Milch unter die Masse.
  5. Sieben Sie 500 g Mehl und mischen Sie es mit einem halben Päckchen Backpulver. Anschließend rühren Sie es unter die anderen Zutaten. Jetzt rühren Sie alles noch einmal mit einem elektrischen Handrührgerät auf höchster Stufe durch.
  6. Geben Sie nun den Teig in die eingefettete Napfkuchenform und stellen Sie die Kuchenform auf die unterste Schiene auf ein Backblech.
  7. Jetzt müssen Sie den Kuchen nur noch etwa 60 Minuten bei 200 °C fertig backen.
  8. Nach etwa 60 Minuten stellen Sie die Kuchenform zum Abkühlen auf einen Rost.
  9. Nachdem der Kuchen abgekühlt ist, wird er vorsichtig aus der Form gestürzt und kann dann angeschnitten werden.

    Genießen Sie Ihren Kuchen mit Johannisbrotmehl!

      Teilen: