Alle Kategorien
Suche

Mit Henna Haarfarben selber herstellen - Anleitung

Haarfarben aus Henna sind nicht nur eine natürliche Variante zu chemischen Kolorationen und Tönungen, sondern stellen auch eine intensive Pflege für das Haar dar, sodass es nach dem Färben seidig strahlt und ein gesundes Volumen erhält. Hier erfahren Sie, wie Sie mit Henna Haarfarben herstellen.

Mit Henna erhalten Sie natürliche Haarfarben.
Mit Henna erhalten Sie natürliche Haarfarben.

Was Sie benötigen:

  • Schüssel
  • Handschuhe
  • Hennapulver
  • schwarzer Tee, Wasser oder Rotwein
  • Teebaumöl

Die richtigen Haarfarben für Ihren Typ

Bevor Sie mit Henna Haarfarben herstellen, sollten Sie genau abwägen, mit welchen Farbtönen Sie Ihre Haare färben möchten, denn nur mit der richtigen Nuance werden Sie ein gelungenes Farbergebnis erzielen.

  • Henna ist ein natürlicher Farbstoff, der nicht in die Struktur des Haares eindringt, sondern es pflegend ummantelt. Eine Aufhellung ist mit Haarfarben aus Henna daher nicht möglich. Wählen Sie dementsprechend keinen Farbton, der heller als Ihre natürliche Haarfarbe ist.
  • Das beste Farbergebnis erhalten Sie, wenn die Pflanzenfarbe maximal einen Ton dunkler als Ihre natürliche Haarfarbe ist. So werden sowohl Ihr Haar- als auch Ihr Hauttyp unterstrichen. Auf diese Weise wirken die Haare gesund und glänzend, jedoch nicht unnatürlich.
  • Hennafarben lassen sich untereinander problemlos mischen. So können Sie beispielsweise Braun- oder Mahagonitöne durch das Beimischen von schwarzem Hennapulver dunkler abtönen. Verschiedene Rot- oder Rotbraunnuancen erhalten Sie, indem Sie Naturrot mit verschiedenen Brauntönen mischen.

Das Anrühren von Henna

  1. Ziehen Sie sich zum Schutz der Haut vor Verfärbungen Handschuhe über. Öffnen Sie anschließend die Packung mit dem Hennapulver und schütten Sie das Pulver in eine Schüssel.
  2. Wollen Sie die gewählte Farbe abdunkeln, mischen Sie nun schwarzes Henna in einem Verhältnis von eins zu zehn unter das bereits in der Schüssel befindliche Pulver. Bei späteren Färbungen können Sie den Anteil an schwarzem Henna auf bis zu vierzig Prozent erhöhen. Auch das Mischen verschiedener Braun- oder Rottöne können Sie nun in der Schüssel vornehmen.
  3. Bei kürzeren bis mittellangen Haaren benötigen Sie zur Herstellung der Pflanzenhaarfarbe 100g Hennapulver, das Sie mit etwa 300 ml kochendem Wasser zu einer cremigen Masse verrühren. Bei überschulterlangen Haaren nehmen Sie die jeweils doppelte Menge.
  4. Als Alternative zu kochendem Wasser lässt sich das Henna mit heißem schwarzen Tee oder Rotwein anrühren. Sie erhalten so eine intensivere Farbe.

Mischen Sie den aus Henna hergestellten Haarfarben einige Tropfen Teebaumöl bei, um die pflegende Wirkung der cremigen Mischung zu erhöhen.

Teilen: