Alle Kategorien
Suche

Mini Cooper - Probleme und Mängel

Wenn Sie sich einen Mini Cooper zulegen möchten, sollten Sie beim Gebrauchtwagen gut hinschauen. Denn die Probleme zeigen sich oft erst auf den zweiten Blick. Trotzdem ist der kleine Brite so beliebt, dass selbst für einen Gebrauchten noch stattliche Summen verlangt werden.

Gebrauchte Minis stehen trotz vieler Mängel hoch im Kurs.
Gebrauchte Minis stehen trotz vieler Mängel hoch im Kurs.

Der Mini Cooper - ein Kultauto mit Schwächen

  • Auf der Straße fallen Sie sofort mit ihm auf: Der Mini Cooper ist klein, kompakt und sein Äußeres irgendwie knuffig. Seit Rover ab 2001 unter der Federführung von BMW steht, bekommen Sie ihn mittlerweile in etlichen Karosserievarianten. Vom Coupé über Cabrio bis hin zum Kombi - dem Clubman. In Verbindung mit den exakt abgestimmten Fahrwerken erzeugen die kraftvollen Motoren das beliebte typische Gokart-Feeling.
  • Nach wie vor stammt das Auto mit Kultcharakter aus Großbritannien. Doch unter seinem charmanten Blechkleid versteckt der kleine Brite manche - teilweise gravierende - Probleme. Wenn Sie sich für das Kultauto interessieren, schauen Sie beim Gebrauchtwagen genau hin. Verarbeitungsmängel wie undichte Scheiben, mangelhafte Bauteile sowie klappernde Sonnendächer und Rost treten bei vielen Modellen auf.

Diese Probleme können auftreten

Das Wichtigste vorweg: Kaufen Sie einen gebrauchten Mini Cooper bei einem seriösen Händler, der einen ordentlichen Kaufvertrag mit Garantie abschließt.

  • Werfen Sie einen genauen Blick auf das Glas und die Türen. Hören sie bei der Probefahrt Pfeifgeräusche von Windschutzscheibe und Türen, weist das auf eine defekte Dichtung hin. Oft stimmen auch die Spaltmaße der Türen nicht. In der Regel ist das ein Garantiefall, den der Verkäufer ausbessern muss.
  • Die Bremsanlage ist da schon auffälliger. Häufig sind die Bremsbacken einseitig abgefahren, weil die Bremssättel klemmen. Hier kann eine regelmäßige Reinigung oder ein vorsichtiges Lockern und erneutes Festziehen Abhilfe schaffen. Allerdings ist es ratsam, diese Arbeiten in die Hände von Fachleuten zu legen. 
  • Der Mini Cooper S ist ein recht spritziges Fahrzeug und sowohl für den Stadtverkehr …

  • Schwerwiegender ist der Rost an den Bremsleitungen - hier ist Ihnen ein schneller Werkstattbesuch anzuraten. 
  • Bei älteren Modellen ist der Kettenspanner eine der größten Schwachstellen. Hören Sie beim Kaltstart aus dem Motorraum ein deutliches Rasseln, weist das auf einen Defekt hin. Hier muss der Wagen in die Werkstatt,weil sonst teure Getriebeprobleme auf Sie zukommen können.

Kleinere Problemchen schnell selbst beheben

  • Selbst Neuwagen besitzen oftmals schlecht eingebaute und klemmende Schiebedächer, sodass bei Regenfahrten oder in der Waschanlage Wasser ins Wageninnere eindringen kann. Haben Sie noch Garantie, ist das ein Fall für die Werkstatt. Oftmals lassen sich die Probleme selbst beseitigen, wenn Sie das Dach nachjustieren oder den Motor austauschen.
  • Schlecht verarbeitete Verchromungen an den Nebelscheinwerfern lassen die Beschichtung schnell von innen rosten. Dieses Problem lösen Sie, indem Sie die Nebelscheinwerfer ausbauen und mit einem Dichtmittel abdichten. Beim Mini Cooper ist der Aus- und Einbau auch für einen nicht versierten Autoschrauber innerhalb von 15 bis 30 Minuten erledigt.
  • Bei einer schwergängigen Motorhaubenentriegelung laufen Sie Gefahr, dass sie aus der Führung rutschen kann. Dieses ist zwar kein direkter Mangel, aber unangenehm. Allerdings lässt sich das von Ihnen in Eigenregie mittels Kabelbinder beheben.
  • Auch gibt es aufgrund schlechter Qualität bei Fahrzeugen ab früheren Baureihen (1994 bis 2000) Probleme mit Rost am Auspuff. Ist Ihr kleiner Flitzer davon betroffen, ist es ratsam, sich schnell nach einem hochwertigeren Ersatz umzusehen. Eine neue Auspuffanlage einzubauen, ist beim Kultauto kein großer Aufwand. 

Bei einigen Fahrzeugen ist auch mit Ausfällen der Lenksäule, der Servolenkung und bei der Leuchtweitenregulierung zu rechnen. Allerdings haben hier die Bayern ab 2006 deutlich nachgebessert. Trotz dieser Mängel gehört der kleine Engländer auf dem Gebrauchtwagenmarkt zu den Autos mit dem geringsten Wertverlust. Doch schauen Sie beim Kauf genau hin und wählen Sie ein Fahrzeug mit TÜV und Garantie aus. 

Teilen: