Alle Kategorien
Suche

Milch gegen Mundgeruch richtig anwenden - so geht's

Nach einem guten Essen beim Griechen oder einer gelungenen Grillparty, stellt sich oft ein unangenehmes und peinliches Problem ein - Mundgeruch. Wie bekommen Sie nun dieses störende Übel wieder weg? Unter andere mit Milch.

Milch neutralisiert Mundgeruch.
Milch neutralisiert Mundgeruch.

Wenn auch der Genuss von Zwiebel, Knoblauch und Co. ein geschmackliches Erlebnis sind, bleibt der folgende Tag nicht ohne Konsequenzen. Oftmals stellt sich übler und unangenehmer Mundgeruch ein. So werden Gespräche mit seinem Gegenüber peinlich.

Milch und Co. gegen Mundgeruch

  • Betreiben Sie eine rege Mundhygiene. Dabei reicht normales Zähneputzen nicht aus. Reinigen Sie auch die Zahnzwischenräume und die Zunge gründlich. Dafür gibt es im Handel oder beim Zahnarzt spezielle Utensilien.
  • Mit einem Zungenspatel werden die bakteriellen Beläge auf der Zunge morgens und abends entfernt. Dies beugt üblem Mundgeruch vor. Mit Zahnseide die Zahnzwischenräume gründlich reinigen. So können sich keine Ablagerungen bilden.
  • Essen Sie täglich einen Joghurt mit aktiven Bakterien. Diese verhindern eine Ausbreitung von Fäulnisbakterien.
  • Bei durch Knoblauch verursachten Mundgeruch hilft ein Glas Milch den üblen Geruch zu vertreiben. Jedoch bleibt dieser Zustand nicht lange bestehen.
  • Essen Sie zahnpflegenden Kaugummi. So bleibt Ihr Atem stets mintfrisch.
  • Trinken Sie Tee. Die darin enthaltenen Polyphenole hemmen das Bakterienwachstum.
  • Verwenden Sie abends nach dem Zähneputzen eine Mundspüllösung gegen den Mundgeruch.
  • Nehmen Sie einen Teelöffel aus Edelstahl in den Mund. Der Stahl neutralisiert den Geruch.

Milch trinken bekämpft nicht nur den Mundgeruch, sie ist auch noch gesund. Befolgen Sie die Ratschläge. Nach zwei Tagen ist der Mundgeruch verschwunden.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.