Alle Kategorien
Suche

Mietkündigung - die richtige Vorlage finden

Wenn Sie ein Mietverhältnis beenden müssen, wollen Sie natürlich alles richtig machen. Sie möchten die Kündigung reibungslos und fristgerecht abwickeln, also sollte das Kündigungsschreiben nicht zu beanstanden sein. Wenn Sie aber nicht wissen, was in so einem Kündigungsschreiben stehen muss, benötigen Sie dringend Hilfe. Zum Glück finden Sie heutzutage ohne Probleme Muster und Vorlagen für Ihre Mietkündigung im Internet - egal ob als Mieter oder Vermieter.

Vor dem Packen steht die Kündigung.
Vor dem Packen steht die Kündigung.

Was Sie benötigen:

  • Computer
  • Internet
  • Drucker
  • Papier
  • Stift
  • Postamt

Mietkündigung als Vorlage für Mieter

  • Als Mieter müssen Sie Ihre Wohnungskündigung nicht begründen. Das Kündigungsschreiben ist deshalb schnell verfasst. Ein paar wenige Dinge sollten Sie jedoch trotzdem beachten:
  • Adressieren Sie das Kündigungsschreiben immer an alle im Mietvertrag aufgeführten Vermieter mit vollständigem Namen.
  • Nennen Sie das Datum, zu dem Sie das Mietverhältnis beenden wollen. Beachten Sie dabei die vertragliche Kündigungsfrist.
  • Stellen Sie sicher, dass jeder im Mietvertrag aufgeführte Mieter das Kündigungsschreiben handschriftlich unterzeichnet.
  • Verschicken Sie die Mietkündigung nicht per E-Mail, sondern mit der Post, am besten per Einschreiben.
  • Beachten Sie, dass Ihre Kündigung spätestens am 3. Werktag eines Monats beim Vermieter eingegangen sein muss, damit der laufende Monat mit in den Kündigungszeitraum fällt.
  • Wenn Sie für Ihre Mietkündigung eine Vorlage suchen, finden Sie diese z. B. auf Seite wie hwww.immobilienscout24.de/de/umzug/mietertipps/muster/musterbrief_kuendigung/index.jsp, www.briefform.de/kuendigen-mietvertrag.html oder www.kuendigungsschreiben-vorlage.de/Kuendigungsschreiben-Wohnung-Muster/.

Vorlage für Ihre Mietkündigung als Vermieter

  • Auch als Vermieter können Sie ein Mietverhältnis beenden. Sie sollten sich dabei jedoch an einige Vorgaben halten:
  • Die Mietkündigung muss schriftlich erfolgen und alle Parteien müssen korrekt und vollständig angegeben werden.
  • Teilen Sie dem Mieter mit, ob es sich um eine fristgerechte oder fristlose Kündigung handelt und halten Sie sich an die vertraglichen Vereinbarungen bzw. Vorgaben des Gesetzgebers.
  • Vereinbaren Sie einen Wohnungsübergabetermin
  • Verschicken Sie das Kündigungsschreiben unbedingt per Einschreiben.
  • Legen Sie die Gründe für die Kündigung ausreichend dar.
  • Insbesondere auf die Begründung Ihrer Kündigung sollten Sie großen Wert legen, denn das Mietverhältnis kann durch Ihre Kündigung nur dann beendet werden, wenn für Sie im Sinne des Gesetzgebers ein "berechtigtes Interesse" für die Kündigung vorliegt. Die häufigsten Kündigungsgründe von Vermietern sind Eigenbedarf und vertragswidriges Handeln.
  • Falls Sie unsicher sind, beraten Sie sich mit Ihrem Anwalt, ob für Ihren Fall eine Kündigung wegen Eigenbedarfs infrage kommt oder ob Sie fristlos kündigen dürfen.
  • Eine Mietkündigung als Vorlage können Sie unter folgendem Link downloaden: http://www.kuendigungsschreiben-vorlage.de/. Dort finden Sie Muster für verschiedene Kündigungsschreiben. Scheuen Sie sich jedoch nicht, das Muster für Ihre persönliche Kündigung anzupassen und schreiben Sie den Kündigungsgrund so um, dass er auf Ihren konkreten Fall passt.
Teilen: