Alle Kategorien
Suche

Mettigel zubereiten - Rezept

Sie wollen einen Mettigel zur nächsten 70er Jahre-Party auf das Büfett stellen, wissen aber nicht genau, wie er hergestellt und dekoriert wird. Hier einige Hinweise.

Der "Mettigel" ist ein einfaches Partyrezept.
Der "Mettigel" ist ein einfaches Partyrezept.

Zutaten:

  • Rezept für 8-10 Personen:
  • 1.000 g Mett (oder Hackepeter)
  • 2-3 Stück große Zwiebeln
  • 3 Stück schwarze Oliven
  • 10 Stück grüne Oliven
  • Salz
  • Pfeffer
  • Tablett
  • Eisbergsalat

Einen Mettigel zubereiten und dekorieren

Mett oder Hackepeter ist Hackfleisch aus Schweinefleisch. Es ist fertig gewürzt und kann sofort serviert werden. Damit das Hackfleisch nicht lieblos als Kloß serviert wird, wurde der "Mettigel" erfunden. Gerade in den 70er Jahren wurde der Mettigel auf jedem Partybüfett angerichtet. Er ist ganz einfach herzustellen und ist sowohl auf hellen Brötchen wie auch auf dunklem Brot ganz lecker. Da Sie nicht kochen müssen, ist der Mettigel sowohl für Picknicks als auch für Gartenpartys und natürlich für Kostümpartys der 70er Jahre schnell angerichtet und auf jeder Party immer ein Hingucker.

  1. Aus dem Mett, das Sie frisch beim Fleischer Ihres Vertrauens kaufen sollten, formen Sie den Igelkörper; hinten eine runde Kugel und vorne die kleine spitze Igelschnauze.
  2. Dann schneiden Sie die zwei bis drei großen Zwiebeln in lange Streifen. Diese stecken Sie nun dicht an dicht und hochkant als Stacheln in die runde Igelform. Die Schnauze vorne lassen Sie frei. Eine andere Variante ist es, Salzstangen als Stacheln in den Mettigel zu stechen.
  3. Zwei schwarze Oliven drücken Sie seitlich der Schnauze als Augen in das Mett ein. Die dritte schwarze Olive kommt auf die Schnäuzchenspitze.
  4. Nun dekorieren Sie auf einem kleinen Tablett oder Holzbrettchen die einzelnen Blätter des Salates, einige Zweige Petersilie und die grünen Oliven. Den Mettigel setzen Sie nun vorsichtig dazwischen.

Auf das Büfett neben den Mettigel stellen Sie Salz und Pfeffer zum Nachwürzen. Haben Sie die Mettigelstacheln aus Salzstangen geformt, sollten Sie noch eine kleine Schale mit Zwiebelringen mit auf das Büfett stellen. Gegessen wird der Mettigel auf Brot oder Brötchen. Sie brauchen für das Stehbüfett nur Messer und kleine Teller bereitstellen. Guten Appetit!

Teilen: