Alle Kategorien
Suche

Meine Orchidee hat braune Blätter - das kann man dagegen tun

Orchideen werden wegen ihres Aussehens und betörenden Duftes gern als Zimmerpflanzen gehalten. Mit den unterschiedlichsten Farben dekorieren sie somit manche Fensterbank. Wenn Sie allerdings feststellen: "Meine Orchidee hat braune Blätter", dann kann das durch einen Pflegefehler, durch Schädlingsbefall oder durch einen falschen Standort verursacht worden sein.

Orchideen sollten richtig gepflegt werden.
Orchideen sollten richtig gepflegt werden.

Was Sie benötigen:

  • Sprühflasche
  • Spiritus
  • sauberes Schnittwerkzeug
  • passenden Standort
  • Dünger

Orchidee - Pflanzenpflege und Standort

"Meine Orchidee hat braune Blätter" - Liebhaber dieser Pflanzen kennen das Problem.

  • Tauchen diese Schäden an den Gewächsen auf, dann stellt sich natürlich die Frage: "Kann diese Blume noch gerettet werden?"
  • Wenn Sie bei der Pflege einige wichtige Dinge beachten, dann  kann auch diese Blume noch gerettet werden.
  • Orientieren Sie sich bei der Pflege von Orchideen an den Informationen für die spezielle Art oder Varietät der Orchidee, denn im Rahmen der Pflanzenpflege sollte das Gewächs einerseits richtig versorgt werden, andererseits auch an dem richtigen Standort untergebracht werden.

Wenn das Gewächs braune Blätter hat

Braune Blätter auf einer Orchidee können unterschiedliche Ursachen haben.

  • Wenn Sie meinen, die Pflanze befindet sich an einem richtigen Standort, dann sollten Sie prüfen, ob diese nicht zu sehr dem Sonnenlicht ausgesetzt ist und unter einem Sonnenbrand leidet. Um das Problem zu beheben und den Ansprüchen der Blume gerecht zu werden, sollten Sie einen Platz an der West- oder Ostseite wählen, damit die Orchidee zwar genügend Licht, aber nicht zu viel Mittagssonne erhält.
  • Durch Überhitzung lassen sich trockene, braune Blätter an der Orchidee vermeiden, wenn das Grün an heißen Tagen mit Wasser besprüht wird. Es sollte für eine ausreichende Luftzirkulation bei den Pflanzen gesorgt werden, dazu kann das Aufstellen eines kleinen Ventilators bereits positive Auswirkungen haben. Auf diese Weise optimieren Sie das Mikroklima der Orchidee.
  • Um braune Blätter an der Orchidee zu vermeiden, hilft es auch, wenn Sie den Standort, an dem sich das Gewächs befindet, abdunkeln.
  • Wenn Sie befürchten, dass Ihre Orchidee braune Blätter hat, weil Lichtmangel und Kälte dazu beitragen, dann kann ein optimaler Standortwechsel dazu beitragen, dass sich die Pflanze dadurch wieder erholt. Identifizieren Sie dazu Ihre Orchidee und erkundigen Sie sich nach den individuellen Pflanzenbedürfnissen, um sich nach diesen zu richten.
  • Auch tierische Schädlinge können die Ursache sein, dass sich braune Blätter an der Orchidee befinden. Deshalb ist hierbei die Pflanzenhygiene von äußerster Wichtigkeit, sodass Gegenstände, wie Pflanzgefäße, Untersetzer und auch andere Gegenstände, mit denen die Pflanze in Berührung kommt, äußerst sauber sind.
  • Um andere Ursachen für die ausgetrockneten Blätter auszuschließen, sollten Sie auch über den Befall durch Bakterien und Viren nachdenken. Dieser Befall kann sich durch Staunässe bilden. Um benachbarte Pflanzen zu schützen, sollte die betroffene Blume sofort isoliert werden. Als Vorsichtsmaßnahme sollten Sie bei den noch nicht befallenen Blumen die Töpfe gründlich desinfizieren oder auch entsorgen.
  • Damit Sie die befallene, isolierte Orchidee gegebenenfalls noch retten können, sollten Sie zunächst die braunen Blätter mit einem geeigneten Werkzeug abschneiden. Um eine Vermehrung der Bakterien zu verhindern, muss das Arbeitsmittel auf jeden Fall z. B. mit Spiritus, Alkohol etc. desinfiziert werden.
  • Sie sollten auch bei einer Unterversorgung der Orchidee, wenn diese braune Blätter hat, diese mit Orchideendünger versorgen. Vor allem nach dem Befall mit Schädlingen kann sich das Gewächs somit wieder schnell regenerieren.

Danach sollten Sie die Orchidee in ein anderes Gefäß umtopfen und den Pflanzenbedürfnissen entsprechend das Gewächs pflegen und an einem passendem Standort unterbringen.

Teilen: