Alle Kategorien
Suche

Mein Bauch wird immer dicker - so können Sie dagegen vorgehen

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Bauch immer dicker wird, können Sie etwas dagegen unternehmen. Mit einer förderlichen Einstellung und etwas Disziplin können Sie es schaffen.

Gegen Gewichtszunahme können Sie einiges tun.
Gegen Gewichtszunahme können Sie einiges tun.

Zunahme am Bauch und Ihre Einstellungen

Wenn Sie merken, Ihr Bauch wird immer dicker und Sie fühlen sich demgegenüber machtlos, ist es zunächst wichtig, an einer förderlichen Einstellung sich selbst gegenüber zu arbeiten.

  • Denn häufig besteht das Problem, dass der Bauch immer dicker wird, weil Sie sich nicht ausreichend um sich selbst kümmern. Damit ist vor allem auch die Einstellung zu sich gemeint.
  • Vielleicht haben Sie sich im Rahmen von zu viel Stress und Hektik in den letzten Monaten mehr und mehr vergessen. Es ist wichtig, dass Sie sich wieder um sich sorgen.
  • Bevor es zu großen Diäten und Abnehm-Aktionen kommt, sollten Sie also zunächst Ihr Selbstwertgefühl etwas aufbauen. Schreiben Sie hierfür auf ein Blatt Papier auf, was Sie alles an sich schätzen, mögen oder sogar lieb haben. Was können Sie gut und wo liegen Ihre Stärken? Hängen Sie diesen Zettel gut sichtbar auf und schauen Sie jeden Morgen darauf, um sich bewusst zu machen, dass Sie vollkommen liebenswert sind.

Immer dicker werden durch neues Verhalten stoppen

Nachdem Sie eine mögliche Ursache angegangen sind, sollten Sie auch etwas an Ihrem Verhalten ändern, damit Ihr Bauch nicht immer dicker wird.

  • Vermeiden Sie radikale Diäten oder Kuren, da auf diese meist der gefürchtete Jo-Jo-Effekt folgt. Stellen Sie stattdessen Ihre Ernährung langfristig um, indem Sie beispielsweise immer mindestens fünf Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten einlegen, um so die Fettverbrennung optimal anzukurbeln.
  • Vermeiden Sie Süßigkeiten und fettige Snacks und weichen stattdessen auf Obst der Gemüse als Zwischenmahlzeit oder Dessert um.
  • Auch bei der Bewegung geht es darum, kleine, aber dafür langfristige Veränderungen zu schaffen. Bewegen Sie sich zweimal in der Woche für mindestens 30 Minuten, sodass Sie ins Schwitzen geraten. Zum Beispiel beim Joggen, Walken oder beim Yoga. Es ist nur wichtig, dass dies regelmäßig geschieht.
  • Darüber hinaus sollten Sie auch im Alltag etwas verändern: Nehmen Sie ab sofort nicht mehr den Aufzug, sondern die Treppen und lassen Sie Ihr Auto für kürzere Strecken stehen und steigen auf das Fahrrad um. So kommen Sie auch im Alltag in Schwung und Ihr Bauchumfang verschwindet nach und nach. 
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.