Bei Mathe im Advent teilnehmen

  • Es gibt 3 Kalender, damit Schüler der verschiedenen Jahrgangsstufen etwas zum Knobeln haben. Sie können nur so zum Spaß alle Aufgaben lösen, am Gewinnspiel nehmen Sie aber nur teil, wenn Sie die Aufgaben Ihrer Stufe bewältigen.
  • Melden Sie sich bei dem Kalender an, bei dem Sie mitmachen wollen. In den Stufen 4 bis 6 und 7 bis 9 können Sie jeden Morgen ab 6 Uhr 30 ein Türchen öffnen, die Aufgaben müssen bis 23 Uhr abgegeben werden. Sie bekommen Aufgaben und müssen eine von 4 möglichen Antworten geben. Für jede richtige Antwort gibt es einen Punkt, je mehr Punkte Sie haben, desto größer die Gewinnchancen.
  • In der Jahrgangsstufe 10 bis 13 können Erwachsene, Abiturienten und Schüler der Jahrgangsstufe 10 bis 13 teilnehmen. Sie Aufgaben sind kniffliger als übliche Matheaufgaben. Die Türchen lassen sich erst ab 18 Uhr öffnen, wenn Sie bis 24 Uhr die richtige Lösung eingeben, bekommen Sie 5 Punkte, sollten Sie bis 18 Uhr des Folgetages brauchen, sind es 3 Punkte. Falls Sie noch länger benötigen, gibt es nur einen Punkt.
  • Bei Mathe im Advent für die Jahrgangsstufen 10 bis 13 dürfen Sie einmal abgegebene Lösungen bis zum 31.12. noch korrigieren, das kostet Sie aber den Punktebonus für die schnelle Abgabe.

Lösungen der Aufgabe

  • Da es wie immer untersagt ist, Lösungen zu veröffentlichen, sollten Sie sich nicht auf zweifelhafte Tipps aus dem Netz verlassen. Wer Lösungen veröffentlicht, fliegt aus dem Spiel, sicher wird niemand, der gut rechnen kann und somit gute Chancen auf einen Gewinn hat, dies riskieren. Sie sollten also an solche Angebote mit Skepsis herangehen.
  • Sie dürfen aber mit anderen zusammen die Lösungen erarbeiten und auch die Mathegenies des Bekanntenkreises im Advent nach Lust und Laune befragen.
  • Ein guter Weg, sich die Lösungen selber zu erkämpfen, ist sicher, wenn Sie die Lösungshefte der Vorjahre studieren, denn viele Aufgaben ähneln anderen Aufgaben, die bereits gestellt worden sind und deren Lösungen bekannt sind.