Alle Kategorien
Suche

Magnetmotoren - Funktionsweise leicht erklärt

Patentiert sind einige Konzepte für Magnetmotoren, doch noch immer brennt der Diskurs um die Frage, ob das theoretische Konzept des permanenten Magnetmotors möglich ist. Wie sollen Magnetmotoren eigentlich funktionieren und was unterscheidet den einfachen vom permanenten?

Lässt sich ein Motor allein über Magnete betreiben?
Lässt sich ein Motor allein über Magnete betreiben?

Das theoretische Konzept Magnetmotor

  • Unter einem Magnetmotor können Sie sich einen Stromgenerator vorstellen, welcher auf Basis von magnetischen Kräften betrieben wird und "unendlich" Energie nachproduzieren kann. Das Prinzip Magnetmotor hat damit vor allem den Vorteil, dass Verbraucher auf extrem kostengünstige Energie zugreifen können.
  • Im Inneren des Magnetmotors befindet sich eine propellerbetriebene Turbine und die Bewegungen derselben generieren den Strom. Durch die Kräfte von polaren Magnetgruppen soll schließlich über den Propeller die Turbine bewegt werden.
  • Um das Magnetfeld anzapfen zu können und magnetische Kräfte entstehen zu lassen, welche den Propeller in Gang bringen, steht eine Gruppe beweglicher Magnete im Generatorinneren nun mehreren Gruppen statischer Magnete gegenüber. 
  • Die Magnetgruppen sind dabei auf einer runden Metallscheibe angebracht, wobei durch die Polarität und Ausrichtung der Magnetgruppen ein Wechsel zwischen negativen und positiven Drehmomenten entstehen soll, welcher wiederum Wechselspannung generiert und so den Propeller betreibt.
  • Das Konzept des Magnetmotors ist laut Wissenschaftlern nur so lange vorstellbar, wenn eine externe Energiequelle zur Unterstützung beigezogen wird. Ein Motor, der ausschließlich durch Magnetkraft betrieben wird, wird weitverbreitet als theoretisches und nicht umsetzbares Konzept bezeichnet, wobei auch die Existenz von einfachen Magnetmotoren von vielen Energielieferanten bestritten wird.

Verschwörungstheorien um Permanent-Magnetmotoren 

  • Dass einfache Magnetmotoren existieren, ist kaum abzustreiten, nachdem das US-amerikanische Patentamt bestätigt hat, dass mehrere Patente auf entsprechende Motoren gegeben wurden. Jedoch ist die Vorstellung eines Permanent-Magnetmotors ohne externe Energiequelle deswegen nur schwer vorstellbar, weil sie allen physikalischen Gesetzen widerspricht. 
  • Vielleicht interessiert es Sie, dass Verschwörungstheoretiker der Meinung sind, der Permanent-Magnetmotor im Sinne eines Perpetuum Mobiles würde bereits existieren und genutzt werden, Energielieferanten würden jedoch alle Versuche unterbinden, entsprechende Beweise wie beispielsweise Baupläne an die Öffentlichkeit zu bringen.
  • Wie Sie sich vorstellen können, würde das Konzept der freien Energie durch Permanent-Magnetmotoren sämtliche Energielieferanten in den Boden stampfen. Diese Tatsache halten Anhänger der Verschwörungstheorie nun für Grund genug, Energielieferanten der Verschwörung gegen die freie Energie zu beschuldigen.

Gibt es ihn also oder gibt es ihn nicht? Mit Sicherheit werden Sie sich dazu Ihre eigene Meinung bilden können. Die endgültige Antwort auf jene Frage bringt, wie bei so vielen anderen Fragen, wahrscheinlich nur die Zeit.

Teilen: