Internationale Kosenamen für frischen Wind in der Partnerschaft 

Kosenamen aus anderen Kulturen können – auch wenn sie dort gang und gäbe sind – hierzulande etwas Besonderes sein.

  • Relativ bekannt sind Spitznamen wie “Baby” und “Honey” aus dem Englischen oder das aus Frankreich stammende “Chèrie”.
  • Ein wenig romantischer wird es mit “Cielo” (Himmel) und “Corazón” (Herz) aus dem Spanien oder “Amore” (Liebe) und “Principessa” (Prinzessin) aus Italien.
  • Noch exotischer sind Namen wie "Knuffeltje" (niederländisch: Kuscheltier) oder "Solnyshko" (russisch: kleine Sonne).
  • Wählen Sie doch einfach einen Kosenamen, der Sie an eine schöne gemeinsame Reise erinnert.

Lustige Spitznamen selbst erfinden

  • Bei fülligeren Menschen bietet sich “Dickerchen” ja förmlich an. Viel lustiger wirkt der Name aber bei extrem schlanken Menschen.
  • Ein besonders prominenter Körperteil kann ebenso zum Paten für einen Spitznamen werden: "Nase" oder "Händchen" sind sicherlich selten gehörte und lustige Namen.
  • Auch der Charakter kann Ausgangspunkt für eine gute Idee sein. So wird aus der höchst kommunikativen Partnerin ein Papagei, oder aber – wieder nach dem Umkehrprinzip – ein sehr temperamentvoller Ehemann zum Täubchen.
  • Sie können Ihrem Partner auch einen anderen Vornamen geben, der Ihrer Meinung nach gut zu ihm oder ihr passt. So wird der braun gebrannte “Karl” vielleicht zum “Carlos” oder die Wodka-Liebende “Nina” zur “Ninotschka”.

Sehen Sie sich Ihren Partner einfach einmal genau an, oder reflektieren Sie über seine besonderen Eigenschaften. So kommen Sie sicherlich auf ganz neue und einzigartige Ideen für lustige Kosenamen. Bei allem Spaß ist es natürlich wichtig, darauf zu achten, dass der Partner sich durch den Spitznamen nicht verletzt fühlt.