Alle Kategorien
Suche

Leichte Übelkeit ohne Erbrechen - Hilfreiches

Leichte Übelkeit ohne Erbrechen kann aufgrund von unterschiedlichsten Gründen entstehen. Häufig sind die Ursachen harmlos, es können jedoch auch behandlungsbedürftige Krankheiten dahinterstecken. Verschwindet das Symptom nicht, sollte man daher auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Übelkeit kann sich bei verschiedenen Krankheiten äußern.
Übelkeit kann sich bei verschiedenen Krankheiten äußern.

Gründe für leichte Übelkeit

  • Es gibt verschiedene Gründe, warum Sie unter einer leichten Übelkeit leiden. Vielleicht haben Sie etwas Falsches gegessen und Ihr Körper nutzt die Übelkeit als Signal, Ihnen dies mitzuteilen. Allerdings ist es dann wahrscheinlich, dass Sie erbrechen müssen oder Durchfall bekommen. Der Körper will sich dann von den Giftstoffen befreien.
  • Vielleicht ist aber auch Ihr Innenohr mit dem Gleichgewichtsorgan geschädigt oder gereizt. Dies kann bei einer Schifffahrt passieren, aber auch bei Krankheiten wie Morbus Menière.
  • Eventuell haben Sie ein Ungleichgewicht an Hormonen, das Ihnen die Übelkeit beschert. Es tritt häufig zu Beginn einer Schwangerschaft auf, kann aber auch als Nebenwirkung bei der Einnahme der „Pille“ erscheinen.
  • Leiden Sie unter einer Überfunktion der Nebenschilddrüse, kann sich dies bei Ihnen durch Übelsein, Schwäche, einen hohen Blutdruck, starken Durst und weitere Symptome äußern.
  • Ein Notfall, der mit Übelkeit auftreten kann, ist der Herzinfarkt. Haben Sie gleichzeitig Schmerzen am linken Arm, der Schulter oder dem Kinn oder tut die Brust weh, sollten Sie den Rettungsdienst alarmieren.

Auch ohne Erbrechen zum Arzt

  • Verschwindet eine leichte Übelkeit nicht von alleine, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um die Ursachen abzuklären.
  • Allerdings können Sie zeitgleich überlegen, ob Ihnen Gründe einfallen, warum Ihnen übel ist, ohne dass Sie erbrechen müssen.
  • Vielleicht haben Sie erst vor kurzen mit der Einnahme eines neuen Medikamentes begonnen? Dann schauen Sie im Beipackzettel nach, ob Sie dort bei den Nebenwirkungen Ihr Symptom entdecken. Sie können Ihren Arzt dann nach einer Alternative fragen.
  • Haben Sie etwas gegessen, das Ihnen unbekannt war? Vielleicht vertragen Sie dieses Nahrungsmittel nicht und es liegt Ihnen schwer im Magen.
  • Haben Sie noch weitere Beschwerden? Wenn Sie Verdauungsstörungen haben, der Bauch schmerzt, Ihnen warm ist oder Schwindel vorhanden ist, sollten Sie dies dem Arzt sagen, damit er leichter eine Verdachtsdiagnose stellen kann und weitere Untersuchungen anordnet.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.