Alle Kategorien
Suche

LED-Namensschilder für den Lkw herstellen - so geht's

Mit elektronischen Grundkenntnissen sind Sie in der Lage, sich mit LEDs bestückte Namensschilder für den Lkw oder andere Fahrzeuge selbst herzustellen.

Mit LEDs Namensschilder bauen.
Mit LEDs Namensschilder bauen.

Was Sie benötigen:

  • LEDs in der gewünschten Farbe und der benötigten Anzahl
  • Vorwiderstände in der benötigten Anzahl (bei blauen LEDs z. B. 330 Ohm 1/2 Watt)
  • Eine Lochrasterplatine in der gewünschten Größe
  • Doppelseitiges Klebeband
  • Ein bis zwei Meter Verbindungsdraht zum Verbinden der Bauteile
  • Lötkolben und Lötzinn
  • Seitenschneider
  • Schere
  • Etwa 1,5 Meter zweiadriges Kabel
  • Einen Stecker für den Zigarettenanzünder

Namensschilder mit LEDs für den Lkw bauen

  • Lkws haben eine Batteriespannung von 24 Volt. Daher müssen die Vorwiderstände für die LEDs entsprechend für die Bordspannung ausgelegt sein.
  • Die Namensschilder sollen möglichst gut sichtbar sein, daher sollten Sie helle LEDs für die Namensschilder im Lkw verwenden.
  • Die Anzahl der LEDs, die benötigt werden, hängt natürlich von der Länge Ihres Namens ab. Am einfachsten können Sie die benötigte Menge feststellen, indem Sie Ihren Namen mit Punkten auf ein Blatt Papier aufzeichnen, so wie es später beim Namensschild ausschauen soll.
  • Bei den Namensschildern werden später fünf LEDs in Reihe geschaltet und diese zusammen mit einem Vorwiderstand, welcher mit diesen ebenfalls in Reihe geschaltet wird, mit der Betriebsspannung verbunden.
  • Beim Einlöten der LEDs in die Lochrasterplatine sollten Sie darauf achten, dass Sie die LEDs so anordnen, dass Sie diese später problemlos in Reihe schalten können.
  • Ein LED-Schild ist eine originelle Sache, egal, ob es sich um die Hausnummer handelt …

So bauen Sie das Schild auf

  1. Das Bestücken der Platine wird etwas erleichtert, wenn Sie die Bestückungsseite mit doppelseitigem Klebeband versehen. Dadurch halten die LEDs vor dem Verlöten bereits auf der Platine.
  2. Stecken Sie nun die LEDs in der gewünschten Anordnung auf die Platine, sodass diese später Ihren Namen in Leuchtschrift darstellen.
  3. Mit einem Seitenschneider oder einer Schere schneiden Sie Beinchen der LEDs so weit ab, dass diese etwa drei Millimeter aus der Platine herausschauen.
  4. Verbinden Sie die Anschlüsse der LEDs so miteinander, dass jeweils fünf LEDs in Reihe geschaltet sind (Pluspol der ersten mit Minuspol der zweiten LED verbinden usw.). Einen Pol der Reihenschaltung verlöten Sie zusätzlich mit einem Vorwiderstand, sodass dieser mit fünf LEDs in Reihe geschaltet ist.
  5. Danach verbinden Sie die Fünfergruppen mitsamt Vorwiderstand so miteinander, dass Sie eine Parallelschaltung der einzelnen Fünfergruppen erhalten. Am Ende haben Sie also praktisch einen Plus- und einen Minuspol übrig.
  6. Diese beiden Anschlüsse müssen Sie mit einem Kabel verbinden, welches an einem Ende einen Stecker für den Zigarettenanzünder enthält. Achten Sie beim Anschließen auf die richtige Polarität (der mittlere Anschluss des Steckers ist der Pluspol).

Die Schaltung ist nun so weit fertiggestellt. Wenn Sie wollen, können Sie diese noch in ein Gehäuse einbauen. Entweder greifen Sie dazu auf ein fertiges Gehäuse zurück, welches die entsprechenden Abmessungen besitzt, oder Sie fertigen sich selbst ein Gehäuse nach Ihren eigenen Vorstellungen.

Teilen: