Alle Kategorien
Suche

Lebensmittelmotten und deren Maden richtig bekämpfen

Lebensmittel, die von Lebensmittelmotten befallen sind, müssen sofort beseitigt werden,und dürfen nicht mehr verzehrt werden. Denn nicht nur der Kot der Motten, sondern auch deren Gespinste verunreinigen Nahrungsmittel.

Lebensmittelmotten sind besonders lästige Schädlinge.
Lebensmittelmotten sind besonders lästige Schädlinge.

Was Sie benötigen:

  • Essigessenz
  • Lavendelöl
  • Ätherische Öle
  • Pheromonfallen
  • Vorratsdosen
  • Schraubgläser

Leider breiten sich Lebensmittelmotten rasend schnell aus. Irgendwann wird der gesamte Vorrat an Nahrungsmitteln befallen sein und es bilden sich Maden.

So schützen Sie Ihren Vorrat vor Lebensmittelmotten

  • Lebensmittelmotten siedeln sich in fast allen Vorräten und Lebensmitteln an. Daher sollten Sie Tee, Kaffee, Mehl und alle anderen Vorräte am besten in großen, gut verschließbaren Behältern aufbewahren.
  • Die Motten legen ihre Eier in den Vorräten ab, sodass es dann nicht mehr lange dauert, bis sich die ersten Maden in Ihren Vorräten bilden. Sämtliche Lebensmittel, die von den Schädlingen befallen sind, müssen sofort entsorgt werden.
  • Waschen Sie dann den ganzen Schrank mit einer Essiglauge aus, trocken Sie die Fächer anschließend gut und füllen Sie die anderen Vorräte, nachdem Sie diese kontrolliert haben, in Dosen oder Gläser um.

So können Sie Lebensmittelmotten und Maden bekämpfen

  • Oft holt man sich Lebensmittelmotten, oder gar schon deren Maden mit einem normalen Einkauf ins Haus. In einem verschlossenen Paket Mehl, in Tee oder auch in Kaffee können sich die Schädlinge unbemerkt aufhalten.
  • Achten Sie darauf, dass Sie keine beschädigten Verpackungen kaufen, denn Lebensmittelmotten können sich durch Papier und anderes Material hindurch fressen.
  • Wenn Sie Ihre Vorräte gut verschlossen haben, dann legen Sie kleine Duftkissen, die Sie mit einem ätherischen Lavendelöl einträufeln, mit in den Schrank hinein.
  • Waschen Sie die Schränke mindestens einmal im Monat gründlich mit Essigwasser aus, denn Lebensmittelmotten bauen sich bevorzugt in Ecken ein Nest.

So stellen Sie einen Befall von den Schädlingen fest

  • Wenn zum Beispiel in Ihrem Mehl kleine Spinnfäden ähnliche Gebilde sind, dann handelt es sich sehr wahrscheinlich um Lebensmittelmotten. Entsorgen Sie diese Produkte, da sich sonst bald Maden entwickeln.
  • Lose Vorräte, wie Mehl, Kakaopulver und Ähnliches sehen bei einem Mottenbefall nie normal aus. Oft sieht es aus, als wenn die winzig kleinen Körnchen auf eine Schnur aufgefädelt wären, wenn diese von Lebensmittelmotten befallen sind.

Falls Sie einem Befall direkt vorbeugen möchten, dann können Sie im Handel auf ein fertiges Produkt zurückgreifen. Mit Pheromonfallen können Sie den Schädlingen von Anfang an zu Leibe rücken.

Teilen: