Alle Kategorien
Suche

Leben in der Schweiz als Deutscher - das sollten Sie beachten

Immer mehr Deutsche zieht es zu den Eidgenossen. Es hat sich herumgesprochen, dass sich dort sehr gut Geld verdienen lässt, die Löhne und Gehälter einfach besser sind als hierzulande. Lesen Sie hier, was Sie als Deutscher, der in der Schweiz leben möchte, beachten sollten.

Die Schweizer lieben ihre Berge.
Die Schweizer lieben ihre Berge.

Deutsche leben und arbeiten in der Schweiz

Zunehmend mehr Menschen aus Deutschland versprechen sich mit der Auswanderung in das Land, aus dem die Löcher im Käse kommen, ein besseres und schöneres Leben. Die Schweizer haben einen ähnlichen kulturellen Hintergrund wie die meisten der Bundesbürger, aber die Schweizer gelten als sehr konservativ und mit ihrem Land sehr eng verbunden.

  • Deutschland ist für die Schweiz mit Abstand einer der wichtigsten Wirtschaftspartner und auf alle Fälle der gewichtigste Exportpartner. Darüber hinaus angeln Wirtschaftsförderer erfolgreich in den deutschen Unternehmensgewässern. Viele deutsche Firmen haben in der Schweiz eine Niederlassung gegründet und damit viele Eidgenossen auch in eine Arbeitsbeschäftigung gebracht. So wird natürlich zum Wirtschaftswachstum dort beigetragen.
  • Laut einer Statistik lebt ein Prozent der Schweizer (73.000) in Deutschland, hingegen sind es bei den Deutschen rund 0,25 % (200.000), die in der Schweiz leben. Damit stellen die Deutschen dort nach den Italienern immerhin die zweitgrößte ausländische Bevölkerungsgruppe dar (alle Angaben: Stand Juni 2011).
  • Für eine Auswanderung in die Schweiz können Sie gute Argumente finden - z. B., dass die Löhne und Gehälter dort sehr attraktiv sind, das Wetter viel besser ist und die Alpen vor der Haustüre liegen. Außerdem wird dort Deutsch gesprochen und verstanden.
  • Ein paar Berufsgruppen haben ganz besonders gute Chancen, dort eine gut bezahlte Stelle zu ergattert, weil Beschäftigte in diesen Bereichen gesucht werden: Krankenhausärzte und Krankenschwestern, Ingenieure, Universitätsprofessoren und Mitarbeiter im gehobenen Management. Wenn Sie einen dieser Berufe ausüben, werden Sie in der Schweiz mit Kusshand empfangen.
  • Als Deutscher bringen Sie alle Voraussetzungen für Ihre erfolgreiche Integration in diesem kleinen Land mit. Denn die Kulturen sind sich niemals fremd. Ihre Kinder werden in der Schule dort keine Sprachprobleme haben. Im Gegenteil beherrschen sie die Hochsprache besser und ihr Wortschatz ist größer, der Ausdruck präziser.
  • Allerdings betrachtet der Schweizer die deutsche Hochsprache als Fremdsprache und spricht lieber Schweizerdeutsch. Dies könnte anfangs zu Verständigungsschwierigkeiten führen.
  • Trotz der vielen Gemeinsamkeiten sind für viele deutsche Einwanderer die ersten Jahre in der Schweiz ziemlich problematisch und sogar belastend. Das hängt nicht zuletzt mit der Sprache zusammen. Die Schweizer erwarten hier eine Anpassung und es wird erwartet, dass Sie das Schweizerdeutsch lernen und sprechen.
Teilen: