Alle Kategorien
Suche

Einreise in die Schweiz aus Deutschland - was Sie dabei beachten sollten

Wer die Einreise in die Schweiz aus Deutschland plant, sollte einiges berücksichtigen. Die Schweiz ist kein EU-Land. Beachten Sie folgende Hinweise und denken Sie vor allem daran, Ihren gültigen Reisepass mit sich zu führen.

Reisen sollten gut geplant sein.
Reisen sollten gut geplant sein.

Was Sie benötigen:

  • Reisepass
  • Autobahnvignette

Die Einreise von Deutschland aus planen

  • Wer von Deutschland aus in die Schweiz einreisen möchte, benötigt einen gültigen Reisepass. Überprüfen Sie noch vor Antritt der Reise, ob Ihr Pass gültig ist. Stellen Sie fest, dass dieser noch vor Reiseantritt oder während der Reise ungültig wird, so lassen Sie ihn vorab verlängern. Können Sie Ihren Reisepass nicht mehr verlängern, da dies zu lange dauern würde, so lassen Sie sich einen vorläufigen Reisepass ausstellen.
  • Reisen Sie als Tourist aus Deutschland in eine Schweizer Pension oder in ein Hotel, so erfolgt eine polizeiliche Anmeldung.
  • Haben Sie vor, mit dem Auto einzureisen, so benötigen Sie eine Autobahnvignette. Informieren Sie sich vorab auf der Website der KFZ-Auskunft oder bei Swissinfo über die Vignette und bringen Sie diese an Ihrem Auto an.  
  • Ohne ein gültiges Visum dürfen Sie lediglich drei Monate in der Schweiz bleiben. Haben Sie hingegen vor, längere Zeit dort zu verweilen, so sollten Sie Ihre Auswanderung planen und langfristig vorbereiten. Sie sollten sich zuerst eine Arbeitsstelle in der Schweiz suchen.
  • Sie dürfen bei der Einreise Gegenstände für den persönlichen Bedarf mitnehmen. Nehmen Sie hingegen Neuware mit in die Schweiz, so müssen Sie diese beim Zoll anmelden. Sie können darüber hinaus auch bis zu 200 Zigaretten, 50 Zigarren, 250 Gramm Tabak, zwei Liter alkoholische Getränke mit bis zu 15 % Alkohol und einen Liter Alkohol mit über 15 % Alkohol zollfrei mitnehmen.

Wissenswertes über die Schweiz

  • Beachten Sie, dass die Schweiz nicht zu der EU gehört. Rechnen Sie daher bei Ihrer Einreise von Deutschland in die Schweiz mit Grenzkontrollen und zeitlichen Verzögerungen.
  • Wer von Deutschland aus in die Schweiz einreisen will, sollte sich gegen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) impfen lassen. Diese Krankheit ist durch Zeckenbisse übertragbar und kann zu einer Hirnhautentzündung führen.
  • Beachten Sie, dass bei einem längeren Aufenthalt in der Schweiz für EU-Bürger und Bürger der EFTA-Länder die Europäische Krankenversicherung maßgeblich ist.
Teilen: